Award-Übergabe und Sportstudio-Besuch: HALL OF FAME-Neuzugänge geehrt

      Christa Kleinhans, Anne Trabant-Haarbach und Nadine Angerer wurden nach Ihrer Wahl in die HALL OF FAME nun auch offiziell in die Ruhmeshalle des deutschen Fußballs berufen.


      Es war für die drei Stars und Pionierinnen von Anfang bis Ende ein einziger Feiertag in Mainz.
      Hotel-Terrasse in Mainz, 13 Uhr: Museumsdirektor Manuel Neukirchner empfängt im Hotel-Restaurant in Mainz Kleinhans, Trabant-Haarbach und Angerer bei bestem Sonnenschein. Die Stimmung ist gigantisch, der Stolz bei den Geehrten groß. Neukirchner würdigt die Geehrten als Stars und Pionierinnen aus verschiedenen Generationen. DFB-Vizepräsidentin Silke Sinning überreicht die Awards der HALL OF FAME, die erstmals 2019 an die Gründungself der Ruhmeshalle vergeben wurden. „Ich bin so froh und glücklich, diesen Tag hier verbringen zu können!“, erzählt Kleinhans.


      ZDF-Studio auf dem Mainzer Lerchenberg, 22 Uhr: Die große Fernsehbühne wartet auf die Geehrten. Moderation Katrin Müller-Hohenstein empfängt die drei Gäste, die so in dieser Konstellation noch nie zusammen gefunden haben, auf der Couch der Traditions-Sendung "aktuelles sportstudio". Ausgiebig, rund eine halbe Stunde lang, erzählen die ehemaligen Fußballerinnen über ihre Berufung in die HALL OF FAME – und über die Widerstände, die es auf dem Weg dorthin als Kämpferinnen für Frauenfußball zu bewältigen gab. Angerer genießt den Abend unübersehbar: „Ich sauge alles auf. Ich habe einen so tollen Tag mit Anne und Christa verbracht, sie haben so viel zu erzählen. Ich glaube, das geht gleich im Hotel auch so weiter. Ich höre da einfach gerne zu“, berichtet die zweimalige Weltmeisterin.


      Am Tag nach der feierlichen Aufnahme geht zurück nach Hause. Angerer fliegt zurück in die USA, wo sie als Torwarttrainerin des Thorns FC arbeitet. Trabant-Haarbach fährt in ihren Wohnort Moers und Kleinhans nach Dortmund, wo sie in den 1970ern so unnachgiebig für den Frauenfußball gekämpft hat und noch heute wohnt. Und wo sie und ihre beiden Mitstreiterinnen nun in der HALL OF FAME verewigt wurden.
      Kleinhans‘ Fazit fällt emotional und überschwänglich aus: „Was für ein tolles Erlebnis. Ich werde das mit ins Grab nehmen!“

      Galerie

      Fotos: DFM + IMAGO / Martin Hoffmann (Aufnahmen aus dem aktuellen sportstudio)

      Bild fehlt
      Bild fehlt
      Bild fehlt
      Bild fehlt
      Bild fehlt
      Bild fehlt
      Bild fehlt
      Bild fehlt
      Bild fehlt
      Diese Seite teilen
      URL

      Premium Partner

      • adidas
      • Volkswagen

      Partner

      • DEW21
      • Sparkasse
      • Bitburger

      Projektpartner

      • DFB
      • Bundesliga
      • NRW
      • Stadt Dortmund

      Förderer

      • Gelsenwasser