| Andrang beim Private Viewing im Deutschen Fußballmuseum

Beliebtes Fotomotiv: der EM-Pokal

Rudelgucken in Liegestühlen

schöne Atmosphäre in der EM-Arena

Gut gelaunt und voller Optimismus besuchten anlässlich des EM-Auftaktspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen die Ukraine mehr als 100 Fußballbegeisterte am Sonntagabend die Private Viewing-Veranstaltung des Deutschen Fußballmuseums|Gelungener Auftakt

#bild# Sie wurden bekanntlich nicht enttäuscht. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 2:0 und feierte einen gelungenen Turnier-Einstand. Völlig ergebnisunabhängig konnten sich die Gäste in der eigens hergerichteten EM-Arena wohlfühlen. Vor allem das Angebot, die Begegnung in bequemen Liegestühlen zu verfolgen, fand großen Anklang. Ebenso wie die kulinarischen Köstlichkeiten und die kühlen Getränke aus der Museumsgastronomie. Und was den Akteuren auf der großen Leinwand allenfalls im Kopf herumschwirrte, hatten die Zuschauer fest im Blick: den EM-Pokal, der für die Zeit der EM-Wochen aus der Schatzkammer des Deutschen Fußballmuseums in die EM-Arena gewandert ist und sich dort als ein beliebtes Fotomotiv präsentiert.

#bild#Am kommenden Donnerstag folgt die nächste Übertragung, wenn die Nationalmannschaft um 21 Uhr auf Polen trifft. Einlass in die EM-Arena ist eine Stunde vor Anstoß. Dann heißt es, sich nicht nur die besten, sondern auch bequemsten Plätze zu sichern.

Weitere Informationen zu den EM-Wochen

Bildergalerie Private Viewing

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2019