| Anstoß für neue Homepage|Anstoss für neue Homepage

Neue HP des DFM

Anstoß für die neue Website des Deutschen Fußballmuseums.

Museumsdirektor Manuel Neukirchner drückt auf den Knopf, die Seite ist online.

Dank des Responsiven Designs werden die Inhalte auf einem Smartphone optimal dargestellt.

Das Deutsche Fußballmuseum hat seine Internetseite www.fussballmuseum.de grundlegend neu gestaltet. Der Inhalt, das Design und die technischen Anwendungen wurden auf den näher rückenden Museumsbetrieb ausgerichtet. Das Deutsche Fußballmuseum soll nach einer Realisierungszeit von viereinhalb Jahren in diesem Sommer eröffnen.|Das Deutsche Fussballmuseum hat seine Internetseite www.fussballmuseum.de grundlegend neu gestaltet.

 

#bild#Zusammen mit K-werk Kommunikationsdesign und der Wecotec GmbH wurde in den vergangenen Monaten der Relaunch vollzogen. Schon auf der Startseite wird das Prinzip der Homepage deutlich: Das zentrale Vorschaufenster mit großformatigen Bildern dokumentiert sowohl den ästhetischen Anspruch des Auftritts als auch die Veränderung zu einer Nachrichten-Seite.

Die Navigation ist übersichtlich, die Feature-Fenster erleichtern den Zugriff auf wesentliche Inhalte. Die Gestaltung der Homepage nimmt konsequent den 2013 geänderten Markenauftritt auf, so dass die Unternehmensidentität auch im Online-Auftritt deutlich wird.

#bild#Dank des responsiven Designs wird die Internet-Seite auf allen mobilen und stationären Geräten optimal dargestellt. Ob der User nun an einem PC, auf dem Smartphone oder dem Tablet die Inhalte von www.fussballmuseum.de abruft, das Design der Seite passt sich an, so dass alle Inhalte bequem abrufbar sind. Das gilt für den gesamten Content: von Meldungen über Fotogalerien bis zu Videos.

Einblicke in die räumliche und szenografische Gestaltung des Museums erhalten die Homepage-Besucher unter dem Menüpunkt „AUSSTELLUNG“. Hier kann der User wählen, ob er einen virtuellen Rundgang auf der Seite selbst unternimmt, oder ob er sich einen 12-minütigen Film anschaut, der in Zusammenarbeit mit Triad Berlin produziert worden ist und das Haus in emotionaler Weise vorstellt. Getreu dem Motto: So macht das Deutsche Fußballmuseum den deutschen Fußball in seiner ganzen Vielfalt lebendig. 

„Mit der bisherigen Homepage waren wir in der Lage, die Entstehung des Museums umfassend zu dokumentieren. Mit der neuen Seite tragen wir dem erlebnisorientierten Charakter des Hauses und seinen Service-Angeboten Rechnung. Es ist eine moderne, übersichtliche und optisch ansprechende Internet-Präsenz entstanden. Der Nutzer erhält alle relevanten Informationen in deutscher und englischer Sprache. Vom Ticketkauf bis hin zu gastronomischen Angeboten: Der Besucher kann seinen Aufenthalt im Deutschen Fußballmuseum mit unserer Homepage bestmöglich planen“, sagt Manuel Neukirchner, Geschäftsführer der DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum.

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2019