| Brasilianisches Stadion übergibt 7:1-WM-Tor von 2014 an Deutschland

7:1 – DEINS! Deine Spende. Dein Stück vom Tor. Hilfsorganisation DAHW startet einzigartige Spendenaktion – Spender erhalten als Danke-schön ein Stück des Original-Tornetzes.

Das 7:1-Tor aus dem spektakulären WM-Spiel Deutschland-Brasilien von 2014 kommt nach Deutschland. Pünktlich zur WM 2018 schenkte das Stadion Estádio Mineirão das Tor heute in Belo Horizonte der deutschen Hilfsorganisation DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V. und macht so die einzigartige Spendenaktion „7:1 – DEINS!“ möglich. Unter dem Motto „Deine Spende. Dein Stück vom Tor.“ haben Fuß-ballfans die einmalige Chance, eines der 8.150 Original-Netzstücke zu ergattern. Denn ab einer Spende von 71 Euro erhalten die ersten 8.150 Spender als Dankeschön ein Stück des echten Tornetzes. Der Spendenerlös kommt Kinder- und Jugendprojekten in Brasilien zu Gute. Das Tor selbst wird zukünftig im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund ausgestellt. Mehr auf www.7zu1-deins.de

#bild# Diese 93 Spielminuten schrieben Fußballgeschichte: Das spekta-kuläre WM-Halbfinale Deutschland gegen Brasilien am 8. Juli 2014, bei dem der spätere Fußballweltmeister Deutschland den Gastgeber Brasilien mit 7:1 schlug. Nicht nur wegen des historischen Endstands ist dieses Spiel unvergessen. Im Gedächtnis bleiben auch die ehrliche Anteilnahme und der Respekt, mit der die deutsche Nationalmannschaft der unter-legenen Seleção und der großen Fußballnation Brasilien begegnete. Pünktlich zur WM 2018 kommt das Tor nun nach Deutschland. Das Stadion Estádio Mineirão übergibt das Original-Tor mit Netz heute in Belo Horizonte an die deutsche Hilfsorganisation DAHW, um damit Gutes zu ermöglichen. Mit dem Spendenerlös sollen Kinder und Jugendprojekte in Brasilien finanziert werden. Vertreter der deutschen und brasilianischen Politik begrüßen die Aktion als Geste der gegenseitigen Freundschaft und partnerschaftlichen Verbundenheit.
Spendenaktion „7:1 – DEINS! Deine Spende. Dein Stück vom Tor.“

Mit der Übergabe des Original-Tores, auf das die deutsche Mannschaft in der ersten Halbzeit fünf Tore und das brasilianische Team in der 90. Minute einen Treffer erzielte, startet die DAHW die einzigartige Spendenaktion „7:1 – DEINS! Deine Spende. Dein Stück vom Tor.“ „Wir danken den Brasilianern und dem Stadion Estádio Mineirão aufs Herzlichste, dass sie diese außergewöhnliche Spendenaktion ermöglichen. Der Erlös kommt unseren gemeinsa-men Kinder- und Jugendprojekten in den Armenvierteln von Belo Horizonte zu Gute. Wir wollen die medizinische Versorgung und soziale Unterstützung für die Kinder und Jugendli-chen in Belo Horizonte verbessern. So haben sie eine bessere Chance auf eine selbstbe-stimmte Zukunft“, erklärt Burkard Kömm, Geschäftsführer der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V., und rief zur Unterstützung auf. „Die ersten 8.150 Spender, die 71 Euro und mehr spenden, erhalten als Dankeschön für ihre Hilfe eines von den 8.150 Originalteilen des Tornetzes, alle zertifiziert und nummeriert“, versprach der DAHW-Geschäftsführer.

Repräsentanten der deutschen und brasilianischen Politik begrüßen die Aktion als ein-drucksvolle Geste der gegenseitigen Freundschaft: „Für die große Fußballnation Brasilien ist die 1:7-Niederlage gegen Deutschland 2014 ein Trauma“, weiß Victor Sterzik, Honorar-konsul der Bundesrepublik Deutschland in Brasilien. „Gleichzeitig erinnern sich die Brasilia-ner gerne an die berührenden Reaktionen der deutschen Spieler und Fans nach Spielende. Dass dieses Originaltor mit der DAHW-Spendenaktion nun zum ‚Tor der Hoffnung‘ für be-nachteiligte Mädchen und Jungen in Belo Horizonte wird, ist ein großer Moment in der Ge-schichte der deutsch-brasilianischen Freundschaft“, freut sich der deutsche Konsul.

Das 7:1-Tor

Das Tor ist ein großes Geschenk des Stadions Estádio Mineirão in Belo Horizonte an die deutsche Hilfsorganisation DAHW. Es handelt sich um das Tor, auf das die deutsche Mann-schaft in der ersten Halbzeit schoss. Die Echtheit des Tores inklusive des Tornetzes ist vom Stadionbetreiber zertifiziert. Heute übergab das Stadion Estádio Mineirão das Tor an die DAHW. Es soll künftig im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund ausgestellt werden. Das zweite Tor bleibt in Brasilien und wird im Fußballmuseum in Belo Horizonte gezeigt.

Die DAHW in Brasilien

#bild# Die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. engagiert sich weltweit für und mit Menschen, die an Krankheiten der Armut leiden. In Brasilien ist die Hilfsorganisation bereits seit 60 Jahren tätig. Etwa ein Drittel aller Kinder und Jugendlichen in Brasilien sind arm. Viele von ihnen können nicht zur Schule gehen, weil sie arbeiten müssen. Besonders leiden Mäd-chen und Jungen in den Favelas der Großstädte wie Belo Horizonte, 2014 Schauplatz des legendären WM-Halbfinalspiels Deutschland-Brasilien.

Mitmachen können ALLE

Wer bei der Spendenaktion „7:1 – DEINS! Deine Spende. Dein Stück vom Tor.“ mitmachen und sich ein Teil des Original-Tornetzes aus dem legendären WM-Halbfinalspiel sichern will, findet auf www.7zu1-deins.de weitere Informationen und die Möglichkeit zur Onlinespende.
Mehr Informationen auch per Telefon unter (0) 30/297724-26 oder per E-Mail an info@7zu1-deins.de.

Wir danken der Deutschen Lufthansa AG, Lufthansa Cargo und dem Deutschen Fußballmuseum für ihre Unterstützung.

Spendenkonto der DAHW: SPK Mainfranken-Würzburg
BIC: BYLADEM1SWU
IBAN: DE35790500000000009696
Stichwort: 7zu1


Spendenaktion „7:1 – DEINS!“
„7:1 – DEINS! Deine Spende. Dein Stück vom Tor.“ ist die Spendenaktion der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e. V. mit dem Originaltor aus der ersten Halbzeit des WM-Halbfinales vom 8. Juli 2014, bei dem Deutschland gegen Brasilien 7:1 gewann. Das Stadion Estádio Mineirão in Belo Horizonte hat der DAHW das Tor am 5. Juni 2018 in Brasilien als große Geste der gegenseitigen Freundschaft und Verbundenheit für einen guten Zweck geschenkt und so die Spendenaktion erst möglich gemacht. Die ersten 8.150 Spender, die auf www.7zu1-deins.de mindestens 71 Euro spenden, erhalten als Dankeschön ein Stück des Original-Tornetzes. Der Spendenerlös kommt Projekten für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in den Armenvierteln von Belo Horizonte zu Gute. Das Tor soll zukünftig im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund ausgestellt werden.
Mehr Informationen auf www.7zu1-deins.de, per Telefon unter (0) 30/297724-26 oder per E-Mail an info@7zu1-deins.de.

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2018