| DFB-Fußballmuseum erhält den Endspiel-Ball von 1954

Tolles DFB-Geschenk: Der WM-Ball von 1954

Im Rahmen der Pressekonferenz „Präsentation Ausstellungskonzept“ hat DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach ein herausragendes Exponat überreicht. Die Stiftung DFB Fußballmuseum gGmbH hat den Endspiel-Ball von 1954 erhalten, mit dem Deutschland im Berner Wankdorfstadion erstmals Fußball-Weltmeister wurde.

Niersbach übergab den Lederball, der viele Jahre im DFB-Archiv in Frankfurt/Main aufbewahrt wurde, am Mittag in Dortmund an Manuel Neukirchner (Geschäftsführer DFB-Fußballmuseum). „Ich bedanke mich für dieses herausragende Exponat, das großartige deutsche Fußballgeschichte lebendig macht. Dieser Ball wird in unserer Ausstellung einmal einen besonderen Platz bekommen“, so Neukirchner.

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2018