| Fußballmuseum Thema bei Kommunikationskongress 2012 in Berlin

Kommunikationskongress 2012

Manuel Neukirchner referierte auf dem Kommunikationskongress 2012.

Podiumsdiskussion

Prof. Lutz Engelke (links) und Manuel Neukirchner in der Podiumsdiskussion.

Das entstehende DFB-Fußballmuseum war Thema beim Kommunikationskongress 2012 in Berlin. Manuel Neukirchner, Sprecher der Geschäftsführung der Stiftung DFB-Fußballmuseum, erläuterte gemeinsam mit Ausstellungs-Szenograf Lutz Engelke unter dem Motto „Kreative Kommunikation - die Kraft der Inszenierung“ die Konzeption des entstehenden Deutschen Fußballmuseums. Die Internationale Fachtagung für Public Relations ist die größte ihrer Art in Europa.

#bild#Die Ausrichtung der Ausstellung auf eine sich radikal wandelnde Wahrnehmungsbereitschaft der Museumsbesucher von heute und morgen bezeichnete Neukirchner als die „riesengroße Herausforderung des Projektes 2014“. Neukirchner: „Vor zehn Jahren erfüllten museale Objekte noch die Funktion der Wissensvermittlung, heute müssen wir mit vorhandenem Wissen, das vollumfänglich vorhanden ist, umgehen. Jeder kennt alles im Fußball, der Fußball ist omnipräsent. Unsere Aufgabe ist es, mit unserer Szenografie eine Vertiefung zu schaffen, eine Kontextualisierung. Und das alles sehr erlebnisorientiert und sehr medial.“

In seinem Vortrag versprach Neukirchner zudem: „Unser Museumskonzept besitzt eine strak ausgeprägte Medienrelevanz und einen sehr hohen Erlebnisanspruch. Diese Wesensmerkmale wird die Architektur nach außen tragen. Die offene, transparente Architektursprache und ein hoher Grad an Flexibilität und Funktionalität im Ausstellungsbereich im Gebäude fügen sich exzellent in die Gesamtkonzeption ein.“

Der Kommunikationskongress, den der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) ausrichtet, bringt Kommunikationsverantwortliche aus Unternehmen, Verbänden, Politik und Gesellschaft zusammen und ist damit im deutschsprachigen Raum der zentrale Treffpunkt für Entscheidungsträger aus der Kommunikationsbranche. In diesem Jahr nahmen rund 1.500 Teilnehmer an der Fachtagung teil. Zu den Referenten zählten u.a. Dr. Rüdiger Grube (Deutsche Bahn), Bodo Hombach (Initiativkreis Ruhr), Monika Piel (ARD und WDR), Giovanni di Lorenzo (Die Zeit), Dr. Hajo Schumacher (Publizist) oder Prof. Peter Voß (Quadriga Hochschule Berlin).

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2018