| Fußballmuseum und Bitburger beschließen Kooperation|Kooperation mit Bitburger

Bitburger wird Partner

Bitburger ist ab sofort nicht nur Partner des DFB, die Brauerei engagiert sich auch beim Deutschen Fußballmuseum.

Zunächst bis 2021 werden Produkte von Bitburger im Fußballmuseum ausgeschenkt.

Bitburger wird Gastronomiepartner des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund. Die erfolgreiche Brauerei aus der Eifel versorgt zukünftig rund um die Ausstellungs- und Veranstaltungsflächen die Gastronomiebereiche „N11 Bar & Restaurant“, „N11 Fan-Bistro“ und „N11 Fan-Garten“ mit ihren Premiumprodukten. Die Partnerschaft hat zunächst eine Laufzeit von sechs Jahren.|Die Bitburger Brauerei wird Gastronomiepartner des Deutschen Fussballmuseums.

#bild#Der Gastronomiepartner des Deutschen Fußballmuseums verbindet eine langjährige Partnerschaft mit dem deutschen Fußball und dem Deutschen Fußball-Bund. Der DFB ist Initiator des Museumsprojekts und Mitgesellschafter der DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum gGmbH.

Manuel Neukirchner, Sprecher der Geschäftsführung der DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum, sagt: „Das Deutsche Fußballmuseum möchte Emotionen wecken für den Lieblingssport der Deutschen, wir wollen begeistern und die Herzen unserer Besucher berühren. Deshalb freuen wir uns sehr, bei der Umsetzung unseres ambitionierten Ausstellungskonzepts mit Bitburger einen starken Partner an unserer Seite zu haben“.

„Im Deutschen Fußballmuseum wird eindrucksvoll demonstriert, dass Spitzen- und Breitensport untrennbar zusammen gehören. Diese Auffassung ist auch Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Nicht nur als Partner des DFB und seiner Nationalmannschaft, sondern auch zahlreicher Fußballvereine und -verbände auf Regionalebene darf Bitburger hier natürlich nicht fehlen“, erklärt Frank Windau, Gruppen-Direktor Marketing der Bitburger Braugruppe.

„Die Nationalmannschaft sorgt für Begeisterung bei den Fußballfans und bringt sie immer wieder zusammen. Ein Anspruch, den auch wir mit Bitburger seit langem verfolgen. Deshalb freuen wir uns sehr darauf, die Besucher zukünftig bestens zu bewirten und den Besuch des Museums genussvoll abzurunden“, ergänzt Rainer Noll, Vertriebsdirektor Außer-Haus-Markt der Bitburger Braugruppe.

Das Deutsche Fußballmuseum eröffnet nach viereinhalbjähriger Planungs- und Bauzeit im Sommer 2015 in bester Citylage in Dortmund.

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2019