| Integration und Erfolg: C-Jugend des Reichenbacher FC ist Jugendmannschaft des Monats November 2018

Die C-Jugend des sächsischen Reichenbacher FC ist Jugendmannschaft des Monats November im Deutschen Fußballmuseum. Bis Ende des Monats ist die Mannschaft Teil der Ausstellung im #DFMDo!

Die herbstliche Landschaft ist noch mit Morgentau bedeckt und die Sonne scheint ebenfalls noch nicht. Doch 30 Fußballverrückte aus Reichenbach im Vogtland begeben sich auf die lange Reise zum Deutschen Fußballmuseum. Trotz des frühen Aufstehens überwiegt bei der gesamten Busbesatzung große Vorfreude: Denn der Reichenbacher FC ist mit seiner C-Jugend zur Jugendmannschaft des Monats November auserkoren worden.

Einer der Gründe für die Wahl war, dass es beim RFC einen enormen Zusammenhalt im Verein, aber auch unter den Jugendlichen gibt. „Bei uns gibt es keine Ausgrenzung. Zu Saisonbeginn mussten wir zehn externe Spieler aufnehmen, all unsere Jungs haben sie sofort integriert. Das finde ich bemerkenswert“, sagte RFC-Co-Trainer Rocco Bauer. Mit seinem Team ist er in der vorherigen Saison ohne Niederlage zur Kreisklassenmeisterschaft marschiert. Nur aufgrund des altersbedingten Wechsels in die C-Jugend verpassten sie den Aufstieg. Und trotz der zahlreichen Zugänge und der höheren Altersklasse: Mit sechs Siegen und nur einem Unentschieden rangiert die Mannschaft von Sven Köpp wieder auf dem ersten Platz in der Kreisklasse – beachtlich, da erstmalig über die gesamte Platzlänge gespielt wird. „Unsere Liga ist in zwei Staffeln eingeteilt. Die jeweils besten vier ermitteln dann den Meister“, erklärte Mannschaftsleiter Frank Rütsch. Behilflich hierbei ist der große Kader von 23 Akteuren. „Woche für Woche fehlen immer ein paar Spieler. Wir dürfen nur 18 mit zu den Spielen nehmen, mussten bislang aber noch kein Kind Zuhause lassen“, ergänzte Rütsch.

Aufmerksam geworden sind die Sachsen auf die Aktion „Jugendmannschaft des Monats“ über das Amateurfußballportal fussball.de. Voller Vorfreude bewarben sie sich und nach der aus eigenem Befinden überraschenden Nominierung ging die Suche nach Sponsoren los. „An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Helfern bedanken, die die Reise überhaupt erst ermöglicht haben“, sagte Bauer. Neben Firmen halfen Familien mit kleinen Spenden, sodass die Busfahrt und zusätzlich eine Stadionführung im SIGNAL IDUNA PARK ermöglicht werden konnten.
Doch die Finanzierung war nicht das größte Problem für die Reichenbacher: Die offizielle Urkunden- und Trikotübergabe im #DFMDo sollte nach den sächsischen Herbstferien stattfinden. Stand die Reise vor dem Aus? Etwas demütig fragten sie bei den Schulen der 23 Nachwuchskicker an – mit erstaunlichem Erfolg. Nur ein Schüler durfte die Reise nach Dortmund nicht antreten. „Die Resonanz war überragend! Sogar die Zeitung war im Vorfeld bei uns“, sagte Rütsch. Erzählen können sie nach dem tollen Tag im Fußballmuseum jetzt noch mehr. Spät in der Nacht traf der RFC mit einem neuen Trikotsatz, aber auch enorm vielen neuen Eindrücken müde im Vogtland ein. Ein Ausflug, der sich mehr als gelohnt hat. Denn die Reichenbacher sind fortan für die kommenden vier Wochen Teil der Dauerausstellung des Deutschen Fußballmuseums!

Bewerbung Jugendmannschaft des Monats
Ihr wollt auch einen solch tollen Tag bei uns erleben wie der Reichenbacher FC? Dann braucht ihr nur Fotos von eurer Mannschaft hochladen und uns erzählen, warum ihr Jugendmannschaft des Monats werden möchtet. Im erfolgreichen Fall bringt ihr dann Exponate wie Wimpel und Trikots mit und erhaltet im Gegenzug tolle Geschenke. Jedes Nachwuchsteam von der G- bis zur A-Jugend kann mitmachen. Die Gewinnermannschaft wird nach Dortmund ins Fußballmuseum eingeladen.

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2019