| Stiftungsgesellschafter besichtigen Baustelle

Gesellschafterversammlung auf der Baustelle.

Getagt wurde im Harenberg City Center.

Die Rohbauarbeiten am Deutschen Fußballmuseum stehen kurz vor dem Abschluss. Im Nachgang zur 6. Ordentlichen Gesellschafterversammlung der DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum verschafften sich Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau und die DFB-Spitze um Präsident Wolfgang Niersbach, Schatzmeister Reinhard Grindel, Generalsekretär Helmut Sandrock sowie Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball einen Eindruck vom zügigen Baufortschritt auf dem Museumsgelände am Königswall.

Als neuer Bestandteil der Kunst- und Kulturmeile ergänzt der markante  Gebäudekörper den Bereich zwischen Stadt- und Landesbibliothek und Dortmunder U schon jetzt um ein repräsentatives Erscheinungsbild.

„Wir können mit der baulichen Entwicklung sehr zufrieden sein“, sagt  Oberbürgermeister Ullrich Sierau. „Nach der Insolvenz von Alpine Bau sind die Arbeiten unmittelbar weitergeführt worden. Mein Respekt gilt den Handwerkern, die in den letzten Monaten bei Wind und Wetter und zeitweise bis in die späten Abendstunden hinein das Gebäude hochgezogen haben.“

Mit dem Abbau der beiden großen Kräne ändert sich ab dem Monat März das Bild auf der Baustelle maßgeblich.  Die Arbeiten verlagern sich zunehmend auf den Innenausbau, sobald die fast fertiggestellte Dachkonstruktion den Komplex  vor Witterungseinflüssen schützt.

#bild#Der aus Frankfurt angereiste DFB-Präsident Wolfgang Niersbach äußert: „Ich bin angenehm überrascht, wie weit schon alles gediehen ist. Das Gebäudeinnere lässt die Ausstellungsflächen bereits erahnen. Es verfestigt sich der Eindruck, dass hier etwas Faszinierendes entsteht.“

DFB-Schatzmeister Reinhard Grindel, auf dem DFB-Bundestag im vergangenen Oktober als Nachfolger von H.R. Schmidt ins Ehrenamt gewählt, ergänzt: „Als Fußballfan verfolge ich das Projekt seit seinen Anfängen mit großem Interesse und freue mich nun, in meiner neuen Position die Entstehung des Deutschen Fußballmuseums aus nächster Nähe begleiten und unterstützen zu dürfen. Ich bin beeindruckt von dem, was hier bereits geleistet worden ist.“

Am 4. April feiert die DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum mit ihren Projektpartnern Richtfest. „Die Fertigstellung des Rohbaus kennzeichnet einen weiteren bedeutenden Meilenstein in der Entstehung unseres Museums“, sagt Geschäftsführer Manuel Neukirchner. „Der zügige Baufortschritt macht es möglich, dass wir erstmalig eine Veranstaltung im Gebäudeinnern organisieren können. Dort werden wir mit spannenden Raumeindrücken und einem unterhaltsamen Ausblick auf das zukünftige Ausstellungserlebnis einstimmen.“

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2019