| Verbundtest liefert wertvolle Erkenntnisse

Rund 1.500 städtische Angestellte haben eine Woche vor der offiziellen Eröffnung das Deutsche Fußballmuseum einem Härtetest unterzogen. Dabei wurden ganztägig museumsinterne Abläufe im Zusammenspiel mit externen Partnern wie Feuerwehr, Polizei und Dienstleistern für den Regelbetrieb geprobt.|Rund 1.500 städtische Angestellte haben eine Woche vor der offiziellen Eröffnung das Deutsche Fussballmuseum einem Härtetest unterzogen.

#bild#Statisten hatten die Aufgabe, spezifische Aufgabenstellungen zu simulieren. Im Fokus standen die Betrachtung der Prozessabläufe und -inhalte, das Mitarbeiterverhalten, der Umgang mit der Ausstellungstechnik sowie die Beantwortung von offenen Fragen.

„Ein solcher Verbundtest ist vor der Betriebsphase unabdingbar. Er hat uns noch einmal wichtige Erkenntnisse geliefert. Ein großer Dank gilt den Mitarbeitern der Stadt Dortmund, die sich für diesen Probelauf zur Verfügung gestellt haben“, sagt Museumsdirektor Manuel Neukirchner. „Das wichtigste Fazit lautet: Unser Haus ist funktionstüchtig.“

An den Verbundtests schließen sich kurze Nachschulungen sowie die Abnahme der Ausstellungstechnik an. Am kommenden Montag wird die Ausstellung den Medienvertretern vorgestellt, ehe die abschließenden Vorbereitungen für das Eröffnungswochenende anstehen.

#bild#Am Freitag, 23. Oktober, findet im Deutschen Fußballmuseum in Anwesenheit von zahlreichen Gästen aus Sport, Politik und Gesellschaft eine Eröffnungsgala statt.  Der 24. Oktober ist der Tag des Amateurfußballs im Deutschen Fußballmuseum. 500 Vertreter aus Vereinen, die den Fußball in der Breite repräsentieren, erhalten 24 Stunden vor der offiziellen Eröffnung einen Einblick in die Ausstellung.

Im Rahmen der Publikums-Eröffnung am Sonntag, 25. Oktober, feiert das Deutsche Fußballmuseum ein großes Vorplatzfest. Zwischen 10 Uhr und 17 Uhr begleitet ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Live-Band, Comedy und Ballkünstlern den ersten Besuchertag der neuen Erlebniswelt gegenüber dem Dortmunder Hauptbahnhof.

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2019