| „Wir wollen Fußball spielen!“

Die „Jugendmannschaft des Monats“ März im Deutschen Fußballmuseum kommt aus Krefeld: die U6 des SV Oppum. Wir waren beim Besuch der Dauerausstellung dabei.|SV Oppum stellt „Jugendmannschaft des Monats“

#bild#Der Soccer-Court in der Multifunktionsarena des Deutschen Fußballmuseums hat eine so große Anziehungskraft, dass sich die Minikicker des SV Oppum kaum davon losreißen konnten. Doch nach dem Herumtoben ging der Nachwuchs natürlich doch noch in die Dauerausstellung – die Neugier auf 140 Jahre deutsche Fußballgeschichte und über 1.600 Exponate hatte gesiegt.

Zuvor waren die Fünfjährigen von Museumsdirektor Manuel Neukirchner persönlich begrüßt worden. Aus gutem Grund: Die U6 des SV Oppum aus Krefeld ist im März „Jugendmannschaft des Monats“ und damit ab sofort für einige Wochen Teil der Ausstellung. Auf einem Screen im Untergeschoss des Museums läuft nun ihre eigene Foto-Reportage. In der Vitrine daneben sind Exponate aus ihrem Trainings- und Spielalltag zu sehen: ein unterschriebenes Trikot, die erste gewonnene Medaille und einiges mehr.

Alltagsgegenstände aus dem Kinder- und Jugendfußball. Denn genau der ist es, der Wochenende für Wochenende für die wahre Spannung auf den Fußballplätzen sorgt. Dass die Minikicker die Begeisterung absolut verkörpern, machten sie schnell lautstark klar und skandierten inbrünstig: „Wir wollen Fußball spielen!“ Was sie dann auf dem Kleinspielfeld auch ausführlich taten.

#bild#„Die Bambini des SV Oppum haben einfach die schönste Bewerbung eingereicht“, erläutert Neukirchner die Wahl zur „Jugendmannschaft des Monats“. Als Auszeichnung bekam das Nachwuchsteam einen von der Deutschen Post gesponserten Trikotsatz in der Vereinsfarbe Gelb.

Trainer Marco Steingans und einige Elternteile begleiteten die Minikicker: „Danke für den netten Empfang – es war total klasse und ein rundum gelungener Tag! Wir kommen ganz bestimmt wieder“, so der Coach.

Das wird für die Krefelder ein Leichtes, denn sie nutzten für einen entspannten Ablauf des Mannschaftsausflugs den öffentlichen Personennahverkehr. Marco Steingans: „Wir haben für die Hinfahrt mit der Bahn nur 50 Minuten gebraucht. Es ist ein tolles Angebot, dass die Kosten für die An- und Abreise im VRR-Gebiet am Besuchstag bereits im Ticket inklusive sind. Und wir waren überrascht, wie nah das Museum am Hauptbahnhof ist. Wir mussten ja nur über an der Ampel die Straße überqueren.“

Bewerbung zur Jugendmannschaft des Monats

Welcher Junioren-Fußballer träumt nicht davon, in einer Reihe mit Mesut Özil, Mario Götze oder Thomas Müller stehen? Für die vom Deutschen Fußballmuseum ausgewählte „Jugendmannschaft des Monats" geht dieser Wunsch in Erfüllung.

Um Jugendmannschaft des Monats zu werden, braucht ihr nur Fotos von der Mannschaft hochzuladen und Exponate wie Wimpel und ähnliches mitbringen. Die Gewinnermannschaft bekommt einen Trikotsatz, gesponsert von der Deutschen Post. Außerdem wird die komplette Mannschaft ins Deutsche Fußballmuseum eingeladen. In Dortmund findet dann die Trikotübergabe statt. Jedes Nachwuchsteam von der G- bis zur A-Jugend kann mitmachen.

Anmeldeformular und Teilnahmebedingungen
Bildergalerie zum Besuch vom SV Oppum.

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2019