| Zusammenhalt ist der Trumpf: Die C-Jugend des FC Rumeln-Kaldenhausen ist die Jugendmannschaft des Monats Februar 2019

Der FC Rumeln-Kaldenhausen stellt mit seiner „C“ die Jugendmannschaft des Monats Februar 2019 im Deutschen Fußballmuseum. Für die nächsten vier Wochen ist das Team Teil der Dauerausstellung.

Es ist nicht der Erfolg, der die Jungs vom FC Rumeln-Kaldenhausen antreibt. Vielmehr ist es das sportliche Miteinander, das die Nachwuchskicker samt ihres Trainerteams seit nunmehr acht Jahren täglich begleitet und prägt.
„All unsere Spieler haben bei den Mini-Kickern angefangen und sind bis heute dabei“, sagt FCRK-Betreuer Mario Kaminsky und blickt auf schöne gemeinsame Jahre zurück.
Am Anfang ihrer Karriere spielten die Jungs des Kreisligisten jedoch beim Stadtkonkurrenten Rumelner TV, ehe sich die Mannschaft zu Beginn der D-Jugend dem FC Rumeln-Kaldenhausen anschloss. „Wir wurden herzlich aufgenommen. Mittlerweile stellt der Verein drei C-Jugendteams“, weiß Kaminsky.
Insgesamt ist die Fußballabteilung mit 300 Mitgliedern die größte Abteilung des 1955 gegründeten Vereins. Rund 60 Prozent aller Fußballer gehören zur Jugendabteilung. Und dort wird die größtmöglich ehrenamtliche Arbeit verrichtet, wofür die Duisburger im November 2018 vom Deutschen Fußball-Bund mit einer besonderen Urkunde geehrt wurden. Denn der FCRK setzte in den vergangen Jahren mehrfach Zeichen gegen die Diskriminierung und Ausgrenzung von Menschen und erhielt für dieses Engagement im Rahmen des Julius-Hirsch-Preises eine Urkunde. Für den ersten Platz reichte es zwar nicht, mächtig stolz auf das Geleistete können sie beim FCRK aber sein!

Dass es in der aktuellen Saison sportlich nicht nach Maß läuft, stört die Verantwortlichen nicht. „80 Prozent unserer Gegner sind 2004 geboren. Der Großteil unseres Kaders besteht aus 2006ern“, erklärt Trainer Manfred Becker. Doch trotz der vielen Niederlagen sei gegen die älteren Kontrahenten eine enorme Entwicklung zu beobachten. Auch aus diesem Grund bewarben sie sich beim #DFMDo als Jugendmannschaft des Monats.

Die erlebnisreiche Führung durch die Dauerausstellung samt ausführlicher Nachspielzeit auf dem Spielfeld machte den Tag in Dortmund perfekt. Dass die Rumelner nicht zum ersten Mal im Fußballmuseum waren, störte sie nicht.  Einige kamen sogar schon zum zweiten Mal, denn viele Anekdoten und Kuriositäten aus der deutschen Fußballgeschichte werden erst auf den zweiten Blick ersichtlich. Die Stunden haben den Duisburgern so gut gefallen, dass sie wiederkommen möchten. Spätestens im April, wenn die neue HALL OF FAME des deutschen Fußballs in der neugeschaffenen Ruhmeshalle eingeweiht wird.

 

Bewerbung Jugendmannschaft des Monats

Ihr wollt auch einen solch tollen Tag bei uns erleben wie der FC Rumeln-Kaldenhausen? Dann braucht ihr nur Fotos von eurer Mannschaft hochzuladen und uns zu erzählen, warum ihr Jugendmannschaft des Monats werden möchtet. Im erfolgreichen Fall bringt ihr dann Exponate wie Wimpel und Trikot   mit und erhaltet im Gegenzug einen tollen Trikotsatz. Jedes Nachwuchsteam von der G- bis zur A-Jugend kann mitmachen. Die Gewinnermannschaft wird nach Dortmund ins Fußballmuseum eingeladen.

 

 

 

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2018