Diskussionsforum, Private Viewing und TV-Studio – die WM 2022 im Fußballmuseum

      Das Deutsche Fußballmuseum wird zur Fußball-WM 2022 Diskussionen um Menschenrechte ein Forum bieten, Private Viewing anbieten und dem ARD-Morgenmagazin als TV-Studio dienen.

      Während der WM: Gemeinsames Schauen der Spiele

      Bild fehlt

      JETZT ZÄHLT ES! Deutschland trifft auf Costa Rica. Ein Gruppenspiel, das sich wie ein K.O.-Spiel anfühlt. Verfolge die Partie LIVE mit anderen Fans im Deutschen Fußballmuseum. Hier geht's zum Ticketverkauf.

      Mehr Infos:

      Zu den Spielen der deutschen Mannschaft bietet das Fußballmuseum Fußball-Fans jeweils ein Private Viewing in der Arena des Museums an. Hier können die Fans auf einer Großbildleinwand mit ihrer Mannschaft mitfiebern.

      Die Arena des Museums wird dafür mit insgesamt 300 Sitzplätzen ausgestattet. Stadionatmosphäre vorprogrammiert!
      Tickets für das Private Viewing können hier gebucht werden.

      Es ist auch möglich, einen Stammtisch für bis zu acht Personen zu reservieren. Wir empfangen alle Stammtisch-Gäste zur Begrüßung mit einem erfrischenden Kalt- oder auch einem winterlichen Heißgetränk. Dazu bieten wir auf Wunsch (Extra-Buchung möglich) kreative Fingerfood-Variationen und klassische Stadionsnacks. Für unsere „Stammtisch“-Gäste gibt es einen persönlichen Getränke- und Speisen-Service am Tisch.

      Kostenloses Erinnerungsfoto mit WM-Pokal
      Beim Private Viewing besteht zudem die Möglichkeit, den WM-Siegerpokal von 2014 aus nächster Nähe zu bestaunen und ein kostenloses Erinnerungsfoto zu machen.

      Die guten, alten Zeiten: WM-Führung zur Einstimmung
      Wer  sich auf die Spiele der deutschen Mannschaft einstimmen möchte, ist bei den täglichen WM-Führungen durch die Dauerausstellung des Fußballmuseums richtig. Bei der Vier-Sterne-Tour begeben sich die Besucherinnen und Besucher auf die Spuren der Weltmeister und die vier Titelgewinne der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Tickets für eine offene WM-Führung gibt ab November im Ticket-Shop.

      Vor der WM: Menschenrechte im Fokus

      Bild fehlt
      Foto: IMAGO / Laci Perenyi

      Im Vorfeld der WM bot das Fußballmuseum ein Diskussionsforum zu den gesellschaftspolitischen Themen in Katar. Der WM-Gastgeber wird in weiten Teilen der Öffentlichkeit wegen Menschenrechtsverletzungen kritisiert. So gilt die Lage im Wüstenstaat insbesondere in Bezug auf Frauenrechte und die Situation der LGBTQ+-Community als problematisch. Dazu starben mehrere tausend ausländische Arbeiter beim Bau der Stadien für die WM. Am 3.11. hat Astrid Rawohl (Leiterin Sportredaktion Deutschlandfunk) mit DFB-Präsident Bernd Neuendorf, Marco Bode (ehemaliger Nationalspieler und Aufsichtsratsvorsitzender von Werder Bremen) sowie Vertreterinnen und Vertretern von Amnesty International und der Sportpolitik über die im Raum stehenden Themen diskutiert.
      Hier gibt es den Mitschnitt der Veranstaltung zum Anschauen.

      ARD-Morgenmagazin sendet live aus dem Museum

      Bild fehlt

      Das ARD Morgenmagazin ist zu Gast im Deutschen Fußballmuseum! Die ARD baut zur WM in der Erlebniswelt des deutschen Fußballs ein TV-Studio auf und sendet in der ersten und dritten Turnierwoche jeden Werktag live aus dem Museum. Auch hier können Fans und Interessierte live vor Ort dabei sein. Prominente Gäste aus Musik und Unterhaltung entlohnen fürs frühe Aufstehen – zusammen mit einem einzigartigen Blick hinter die Kulissen. Tickets gibt es hier.

      Diese Seite teilen
      URL

      Premium Partner

      • adidas
      • Volkswagen

      Partner

      • DEW21
      • Sparkasse
      • Bitburger

      Projektpartner

      • DFB
      • Bundesliga
      • NRW
      • Stadt Dortmund

      Förderer

      • Gelsenwasser