Mythos und Moderne geht in die Verlängerung

Von Revierderbys, Stadionbesuchen und Legenden-Elf: Die beeindruckende Fotografie-Ausstellung Mythos und Moderne. Fußball im Ruhrgebiet des Deutschen Fußballmuseums und des Ruhr Museums ist ein Publikumsmagnet. Weil das Interesse so groß ist, wird die Sonderausstellung auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen nun bis zum 20.5.2024 verlängert.

 

„Mit über 50.000 Gästen ist unsere Fußballausstellung die erfolgreichste Fotografie-Ausstellung, die wir je auf Zollverein gezeigt haben. Sie unterstreicht die Wichtigkeit dieses einmaligen Sports für diese Region“, sagt Prof. Heinrich Theodor Grütter, Direktor des Ruhr Museums. Die 450 faszinierenden Bilder in der spektakulären Industriekulisse des UNESCO-Welterbes Zollverein zeigen eindrucksvoll das Gestern und Heute aus 100 Jahren Ruhrgebietsfußball. Neben Kunstwerken wie den beeindruckenden Fotografien von Andreas Gursky und Roland Wirtz können Besucherinnen und Besucher sich nicht nur an Legenden und Idole oder Triumphe und Tragödien erinnern, sondern auch sich und ihre eigene Fußball-Biografie entdecken. In zweimal elf Kapiteln erzählen die Bilder, warum Fußball ein charakteristisches Lebensgefühl der Region ist und das Herz des Fußballs im Ruhrgebiet schlägt.

Neben dem Original-WM-Trikot von 1954 von Helmut Rahn aus dem Deutschen Fußballmuseum haben noch zwei weitere besondere Objekte ihren Weg in die Ausstellung gefunden. Zusammen mit der FUNKE Mediengruppe sind sie während der bisherigen Laufzeit entstanden: die Legenden-Elf des Ruhrgebiets und der schönste Fußballmoment. Beide wurden von den Leserinnen und Lesern der WAZ im Rahmen von Aufrufen gewählt und sind nun auf zwei Wänden in der Ausstellung zu sehen.

Im Rahmen der Verlängerung und der Kooperation mit der WAZ finden vier weitere Legendenabende in Essen und Dortmund statt. Dabei treffen WAZ-Leserinnen und Leser exklusiv auf Legenden der Traditionsvereine MSV Duisburg, Rot-Weiß Oberhausen, FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Gemeinsam blicken Idole und Fans auf den Fußball der Vergangenheit und Gegenwart im Ruhrgebiet und haben Zeit für Anekdoten, Fragen und einen persönlichen Austausch. Die Aufrufe zu den Abenden sind der WAZ zu entnehmen.

Neben hochkarätigen Vorträgen und Filmabenden, vielbesuchten Kabarettveranstaltungen und Talkrunden sowie Ausstellungsgesprächen und Workshops zu diversen Themen rund um den Fußball wurden viele neue Wege beschritten, um kleinen und großen Fans das Phänomen Fußball ans Herz zu legen. Selbst spielen durfte da nicht fehlen: Mit einem Kick-it-Court auf der 24-Meter-Ebene, den Fußballferien und der ersten Welterbe-Meisterschaft auf Zollverein gab es in dieser Saison ein paar Derbys mehr.
Auch mit der Verlängerung wartet noch eine Überraschung. Bisher konnten sich Besitzerinnen und Besitzer einer Dauerkarte eines Ruhrgebietsvereins über den ermäßigten Eintritt für die Ausstellung freuen. Zur Verlängerung wird die Aktion auf alle Fans mit einem Mitgliedsausweis eines Ruhrgebietsvereins erweitert. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren und Schülerinnen und Schüler sowie Studierende unter 25 Jahren haben stets freien Eintritt.
Manuel Neukirchner, Direktor des Deutschen Fußballmuseums, sagt: „Die Ausstellung stimmt die Menschen in der Region einmal mehr auf die Europameisterschaft im eigenen Land ein, die im Juni auch in Dortmund und Gelsenkirchen stattfindet. Wenn Mythos und Moderne endet, zeigen wir im Deutschen Fußballmuseum die nächste große Ausstellung. Es ist kaum bekannt, dass sich die größten Malerinnen und Maler der künstlerischen Moderne mit dem Fußball beschäftigt haben. Diese Arbeiten zeigen wir in der spektakulären immersiven Ausstellung In Motion. Art & Football, die am 27. Mai eröffnet wird.“


Die Ausstellung Mythos & Moderne ist noch bis zum 20.5.2024 montags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Diese Seite teilen
URL

Premium Partner

  • adidas
  • Volkswagen

Partner

  • DEW21
  • Sparkasse
  • Bitburger

Projektpartner

  • DFB
  • Bundesliga
  • NRW
  • Stadt Dortmund

Förderer Sonderausstellung zur EM2024

  • BKM -Die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien
  • Landeswappen NRW Kultur und Wissenschaft