Grau is alle Theorie…

…entscheidend is aufm Platz.

Wusste schon Dortmunds Fußballweiser Adi Preißler. Nun, wir haben den Platz. Und das Angebot. Bei uns könnt ihr für die Fächer Deutsch, Kunst, Gesellschaftslehre, Geschichte und Sport/Bio lernen.

Im Deutschen Fußballmuseum wird aus Theorie Praxis, das Abstrakte wird konkret; in eurem eigenen Schulungsraum, in unserer Sprecherkabine, an den Medienstationen, im begleitenden Entdeckerheft, auf unserem Kleinspielfeld. Im Deutschen Fußballmuseum lernt ihr nicht nur alles über Fußball:

Die Geschichte des deutsch-jüdischen Fußball-Nationalspielers Julius Hirsch personalisiert den Nationalsozialismus. Mit Lutz Eigendorf bekommt die Republikflucht aus der DDR ein Gesicht. Fans regen unseren künstlerischen Ausdruck an. Fußballtrainer Pep Guardiola erklärt, wie wichtig gesunde Ernährung für eine gute Leistung ist. Von berühmten Journalisten lernen wir sinnvollen Medieneinsatz. Nationalspieler wie Ilkay Gündogan, Sami Khedira, Lukas Podolski und Miroslav Klose steuern ihren eigenen Blickwinkel über Migration und Integration bei; Steffi Jones kann euch zusätzlich das Thema Emanzipation näherbringen.

Geschichte ist plötzlich nicht mehr nur Vergangenheit, Gesellschaftslehre nicht mehr nur Verlegenheit. Jetzt müsst ihr nur noch eure Lehrer überzeugen. Hier gibt's schon mal den Stundenplan zum Ausdrucken:

Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2017

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.
Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung