Herbergers Welt der Bücher – Die unbekannten Seiten der Trainer-Legende

      26. März 2017 - 31.12.2017

      Anlässlich des 120. Geburtstages von Sepp Herberger zeigte das Deutsche Fußballmuseum die Sonderausstellung „Herbergers Welt der Bücher – Die unbekannten Seiten der Trainer-Legende.“ Sie beleuchtete das Leben und Wirken des „Chefs“ aus ungewöhnlicher Perspektive anhand ausgewählter Werke seiner rund 1.500 Bücher umfassenden Bibliothek.

      Ein Ausgangspunkt der Ausstellung war Sepp Herbergers außergewöhnliche Bildungsgeschichte. Als Arbeiterkind der Spiegelkolonie des Mannheimer Waldhofs besuchte er für vier Jahre die Volksschule und wurde als Klassenbester für das Gymnasium vorgeschlagen. Der Schulwechsel kam jedoch aufgrund des Todes von Herbergers Vater nicht zustande, da die Mutter ohne das väterliche Einkommen das Schulgeld nicht aufbringen konnte. Herberger beendete seine Schulzeit auf der Volksschule. Sein Ziel, einen akademischen Abschluss zu erlangen, verlor er aber nie aus den Augen. Fortan erwies er sich als fleißiger Autodidakt.

      In Sepp Herbergers Nachlass finden sich rund 1.500 bisher weitgehend unbeachtete Bücher. Diese umreißen ein vielfältiges Themenspektrum und verdeutlichen durch zahlreiche persönliche Kommentare und Notizen seine akribische Arbeitsweise. Die Sonderausstellung arbeitete verschiedene Eigenschaften heraus, die Herberger als Trainer, aber auch als Mensch ausgemachten und spürte gleichzeitig deren Grundlagen in seiner Bücherwelt auf.

      Herbergers einzigartige, fast philosophische Fähigkeit, Weisheiten und Lehrsätze zu formulieren, spiegelt sich beispielsweise in zahlreichen Büchern über Sprache und Philosophie, ganz besonders aber in den Büchern des Kommunikationstrainers Dale Carnegie wider. Dieser lieferte ihm Ansätze für seine prägnanten Kernsätze. Das bei Carnegie unterstrichene Zitat „Ein Sandkorn nach dem anderen. Eine Aufgabe nach der anderen.“ verweist etwa auf Herbergers berühmte Sprüche „Der nächste Gegner ist immer der schwerste" oder „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.“

      Auch die Grundlagen von Herbergers strategischem Geschick finden sich in seiner Bibliothek wieder. Er studierte zahlreiche militärtheoretische Bücher und bediente sich auch Denkmustern aus anderen Sportbereichen wie dem Schachspiel oder der Fechtkunst. So fand er Ideen zur Mannschaftsführung in einem Werk über Machiavelli, Ansätze zur Guerilla-Taktik in einem Buch von Mao Tse-Tung oder Grundbegriffe der „Strategie“ in den Gedanken des preußischen Generals Carl von Clausewitz.

      Das letzte Werk, das in Herbergers Bibliothek Eingang fand, war im Übrigen die Satzung der nach ihm benannten DFB-Stiftung, die im Jahr der Sonderausstellung ihr 40-jähriges Bestehen feierte.

      • Begleitbuch zur Ausstellung: „Mehr als ein Spiel“

        Bild fehlt

        Begleitbuch zur Ausstellung: „Mehr als ein Spiel“

        Das Buch Mehr als ein Spiel erzählt mit Texten und Bildern renommierter Autoren und Fotografen die Geschichte des deutschen Fußballs von den Anfängen bis heute. Dargestellt werden die großen und kleinen Fußballmythen, die sich mit ihren Schlüsselbildern in das persönliche und kollektive Sport-Gedächtnis eingeprägt haben und fester Bestandteil deutscher Erinnerungsgeschichte geworden sind. Triumphale Erfolge, schmerzliche Niederlagen, aber auch wechselvolle Entwicklungen und große Persönlichkeiten werden in diesem Buch in einmaliger Weise festgehalten. Der offizielle Begleitband des Deutschen Fußballmuseums ist ein unverzichtbares Standardwerk für jeden Fußball-Interessierten.

        Manuel Neukirchner (Hrsg.)
        254+4 Seiten
        Klartext Verlag
        Großformat, Festeinband
        ISBN 978-3-8375-0973-1
        19,95 EUR

      • Begleitbuch zur HALL OF FAME des deutschen Fußballs

        Bild fehlt

        Begleitbuch zur HALL OF FAME des deutschen Fußballs

        Elf Spielerpersönlichkeiten und ein Trainer begründen die Ruhmeshalle des deutschen Fußballs. Renommierte Sportjournalisten des Landes, die auch der Jury der HALL OF FAME angehören, zeichnen diese zwölf außergewöhnlichen Karrieren nach. Die Porträtgeschichten über die größten deutschen Fußballer, flankiert mit Meisterwerken der Sportfotografie, machen HALL OF FAME: Die größten deutschen Fußballspieler zu einem Standardwerk.

        Manuel Neukirchner (Hrsg.)
        242 Seiten
        Delius Klasing Verlag
        Großformat, Festeinband mit goldenem Farbschnitt
        ISBN 978-3-667-11827-1
        49,95 EUR

      • Herz & Rasen: 11 Kurzgeschichten über Fußball

        Bild fehlt

        Genauigkeit trotz Herzrasen, das Zusammenspiel schwieriger Typen und der eine Moment, der alles entscheidet – dort heißt es Tikitaka, hier: gute Literatur. Die Faszination des Fußballs sind die Geschichten, die er erzählt. In diesem Buch sind die 11 besten des Kurzgeschichtenpreises des Deutschen Fußballmuseums versammelt. Manuel Neukirchner hat sie gemeinsam mit den Schriftstellern  Terézia Mora, Saša Stanišić und Ilija Trojanow ausgewählt. Die Geschichten stammen von jungen Autoren des Deutschen Literaturinstituts in Leipzig, und alle Geschichten haben eins gemeinsam. Der erste Funken ist ein Rundgang durch das Deutsche Fußballmuseum und eine damit verbundene Reise zu den Höhe- und Tiefpunkten der deutschen Fußballhistorie, vom WM-Ball von 1954 bis hin zu Götzes Schuhen von 2014. Wie die Autoren in diesem Band die Tücken von Geschichte & Gegenwart, Herz & Rasen, Papier & Tinte meistern, ist mitreißend und erhellend zugleich.


        Manuel Neukirchner (Hrsg.)
        218 Seiten
        Klett Cotta Verlag
        Flexcover
        ISBN 978-3-608-50438-5
        18 Euro

      • Kleine Fußball-Bibliothek: „Post vom »Chef« – Herbergers Briefe an die Weltmeister“

        Bild fehlt

        Kleine Fußball-Bibliothek: „Post vom »Chef« – Herbergers Briefe an die Weltmeister“

        Die Trainer-Legende Sepp Herberger (1897 – 1977) verstand es meisterlich, Fußballweisheiten in einfache Worte zu kleiden. Er verpackte seine Botschaften augenzwinkernd in unterhaltsame Aussprüche wie »Der Ball ist rund« oder »Das Spiel dauert neunzig Minuten«. Nahezu unbeachtet blieb, dass der Weltmeister-Trainer von 1954 auch ein rhetorisch hochbegabter Briefautor war, der das geschriebene Wort als strategisches Kommunikationswerkzeug für seine Mannschaftsführung einsetzte. Im umfangreichen Archiv der DFB-Stiftung Sepp Herberger finden sich Hunderte Briefe des Bundestrainers an seine Spieler, in denen sich die große Symbolfigur des deutschen Fußballs als verständnisvoller Mentor und genauso als strenger Lehrer an seine Schützlinge wendet. Die in diesem Band erstmals veröffentlichten Briefe werfen einen ganz neuen Blick auf die enge Verbundenheit zwischen Sepp Herberger und den Weltmeisterspielern von 1954.

        Manuel Neukirchner (Hrsg.)
        170 Seiten
        Deutsches Fußballmuseum Edition
        Format 110mm x 183mm
        ISBN 978-3-667-11756-4
        14,90 EUR

      • Kleine Fußball-Bibliothek: „Gedenken an den Holocaust – Fußball und Erinnerung“

        Bild fehlt

        Kleine Fußball-Bibliothek: „Gedenken an den Holocaust – Fußball und Erinnerung“

        Am Internationalen Holocaust-Gedenktag 2018 erinnerte das Deutsche Fußballmuseum an die Opfer des nationalsozialistischen Völkermord. Die in diesem Band noch einmal veröffentlichen Beiträge von DFB-Präsident Reinhard Grindel, Israels Botschafter Jeremy Issacharoff, Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth, Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Historiker Moshe Zimmermann vergegenwärtigen in großer Eindringlichkeit die Rolle des Fußballs im Nationalsozialismus und die gesellschaftliche Verantwortung des Fußballs in der Gegenwart. Mit einer Einleitung von Manuel Neukirchner, Direktor des Deutschen Fußballmuseums, und einem Nachwort der Historiker Henry Wahlig und Lorenz Peiffer. Gedenken an den Holocaust - Fußball und Erinnerung ist der zweite Band derKleinen Fußball-Bibliothek. Die Reihe in der Edition Deutsches Fußballmuseum beleuchtet in programmatischer Breite kulturelle und historische Themen des Fußballsports.

        Manuel Neukirchner (Hrsg.)
        96 Seiten
        Deutsches Fußballmuseum Edition
        Format 110mm x 183mm 
        ISBN 978-3-8375-2093-4
        12,95 EUR

      • Kleine Fußball-Bibliothek: „Fundstücke aus dem Deutschen Fußballmuseum“

        Bild fehlt

        Kleine Fußball-Bibliothek: „Fundstücke aus dem Deutschen Fußballmuseum“
        In Kooperation mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

        Der Kulturteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung widmete elf Exponaten des Deutschen Fußballmuseums eine eigene Serie. Die in diesem Band noch einmal veröffentlichten Essays nähern sich dem Fußball aus unerwarteter Perspektive. Elf Objektgeschichten renommierter Autoren werden zum feuilletonistischen Lesevergnügen. Fundstücke aus dem Deutschen Fußballmuseum ist der Auftaktband der Kleinen Fußball-Bibliothek. Die Reihe in der Edition Deutsches Fußballmuseum beleuchtet in programmatischer Breite fußballkulturelle Themen.

        Jochen Hieber / Manuel Neukirchner (Hrsg.)
        96 Seiten
        Deutsches Fußballmuseum Edition
        Format 110mm x 183mm 
        ISBN 978-3-00-057313-2
        12,95 EUR

      • „Herbergers Welt der Bücher – Die unbekannten Seiten der Trainer-Legende“

        Bild fehlt

        „Herbergers Welt der Bücher – Die unbekannten Seiten der Trainer-Legende“

        Die Trainer-Legende Sepp Herberger gilt als der große Stratege und Taktiker des deutschen Fußballs. Seine zeitlosen Lehrsätze sind zum geflügelten Wortschatz geworden. Herbergers gedankliches Universum hatte sein gedrucktes Pendant in den heimischen Bücherregalen. In seiner Bibliothek mit mehr als 1.500 Büchern fand er das Wissen, aus dem er sein Weltbild zusammensetzte und seine Fußballstrategien entwickelte. Manuel Neukirchner offenbart in seinem biografischen Essay mit Originalzitaten des »Chefs«, teils unveröffentlichten Fotos und Nachzeichnungen der Zusammenhänge das letzte unentdeckte Refugium des Weltmeistertrainers von 1954. Für den Autodidakten Sepp Herberger wurde Wissen zur Macht und das Wort zum Werkzeug einer beispiellosen Karriere.

        Manuel Neukirchner (Hrsg.)
        79 Seiten
        Verlag Die Werkstatt
        Großformat
        ISBN 978-7307-0340-3
        19,95 EUR

      • Katalog: „Wembley 1966 – Der Mythos in Momentaufnahmen“

        Bild fehlt

        Katalog: Wembley 1966 – Der Mythos in Momentaufnahmen“

        Dieses Buch zeigt das Endspiel um die XIII. Fußball-Weltmeisterschaft 1966 zwischen England und Deutschland (4:2 n.V.) in fotografischen Momentaufnahmen. Die erwachte Fußballfotografie in den sechziger Jahren löste Unmittelbarkeit und Unverwechselbarkeit aus und darf für sich die dokumentarische und ästhetische Deutungshoheit für dieses Jahrhundertfinale reklamieren. Zu sehen sind zum Teil unveröffentlichte Fotografien, die den Betrachter eins werden lassen mit dem Geschehen von damals. Zum ersten Mal wird das berühmte „Sportfoto des Jahrhunderts“ von Axel Springer junior alias Sven Simon mit dem niedergeschlagenen Uwe Seeler in seinem narrativen Zusammenhang entschlüsselt und erläutert. Damit lüftet sich eines der letzten Geheimnisse von Wembley. Die mehr als 200 Abbildungen in diesem Band sind in ihrer eindringlichen Schwarz-Weißen-Ästhetik zu Meisterwerken der Reportage-Fotografie geworden.

        Manuel Neukirchner (Hrsg.)
        160 Seiten, zahlreiche Abbildungen
        Klartext Verlag
        Broschur
        ISBN 978-3-8375-1622-7
        14,95 EUR

      Wir freuen uns auf deinen Besuch! Buch hier deine Tickets...

      Diese Seite teilen
      URL

      Premium Partner

      • adidas
      • Volkswagen

      Partner

      • Bitburger
      • REWE
      • Sky
      • Sparkasse

      Projektpartner

      • DFB
      • Bundesliga
      • NRW
      • Stadt Dortmund

      Förderer

      • DEW21
      • wilo
      • Gelsenwasser