Klick dich durch unsere Nachhaltigkeitsmaßnahmen

Das Deutsche Fußballmuseum bekennt sich zu den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Es hat Nachhaltigkeit als festen Bestandteil in der Unternehmensstrategie verankert. Auf Grundlage von neun für Museen relevanten, globalen Nachhaltigkeitszielsetzungen strebt das Deutsche Fußballmuseum auf nationaler Ebene eine Vorreiterrolle im Kultur- und Sportbereich an. Neben der Geschäftsführung sind alle Mitarbeitenden für die Einhaltung der geltenden umwelt- und energierelevanten Regelungen verantwortlich. Alle bereits umgesetzten und geplanten konkreten Maßnahmen sind über einen Klick auf das Nachhaltigkeitsziel einzusehen.

Leitlinien

Wir verpflichten uns, mit unserem Wirken einen positiven Beitrag für die Erreichung des Pariser Klimaabkommens zu leisten. Um Energieverbräuche zu senken, sensibilisieren wir unsere Mitarbeitenden sowie Lieferanten und Dienstleister. Wir minimieren fortlaufend unsere Treibhausgasemissionen und agieren verantwortungsvoll im Einklang mit Mensch und Natur. Wir nutzen im Interesse künftiger Generationen für den Museums- und Verwaltungsbetrieb zu 100% Ökostrom. Um die Klimawende als nationales Leuchtturmprojekt weiter voranzutreiben, werden wir kurzfristig in Eigenstrom-Erzeugung investieren und auch weiterhin ausschließlich auf regenerative Heizenergie (Fernwärme) setzen.

Wir verpflichten uns, wo immer es uns möglich ist, wiederverwertbare und energieeffiziente Produkte und Dienstleistungen einzukaufen, sodass wir unser Gesamtabfallvolumen und unseren Energieverbrauch signifikant reduzieren können. Wir analysieren unsere eingekauften Produkte regelmäßig hinsichtlich der eingesetzten Verpackungsmaterialien und setzen Mehrwegsysteme mit der Vision einer durchgängigen und konsequenten Kreislaufwirtschaft um. Zur Förderung eines nachhaltigen Konsums arbeiten wir mit lokalen Bio-Lebensmittelerzeugern zusammen und kooperieren im Bereich fairer Handel mit bekannten nationalen Handelspartnern. In Ausschreibungen sollen zukünftig verstärkt Umwelt- und Nachhaltigkeitskriterien einbezogen werden. Zudem erwarten wir von unseren Lieferanten und Dienstleistern, dass sie uns bei der Erreichung unserer Klimaziele unterstützen.

Wir schaffen für unsere Mitarbeitenden Anreize zur vermehrten Nutzung des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs. Um die Emissionen im Rahmen des Pendlerverkehrs zusätzlich zu reduzieren, ermöglichen wir mobiles Arbeiten. Sukzessive wollen wir die Ladeinfrastruktur für Elektroautos am Museum ausbauen. Durch den Einsatz von digitalen Technologien sollen Dienstreisen sukzessive ersetzt werden.

Diese Seite teilen
URL

Premium Partner

  • adidas
  • Volkswagen

Partner

  • DEW21
  • Sparkasse
  • Bitburger

Projektpartner

  • DFB
  • Bundesliga
  • NRW
  • Stadt Dortmund

Förderer Sonderausstellung zur EM2024

  • BKM -Die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien
  • Landeswappen NRW Kultur und Wissenschaft