Bild fehlt
      Bild fehlt
      Ein Fest für die ganze Familie
      Bild fehlt

      Wichtig ist unterm Baum:

      Nur für SPORT BILD-Leser gibt es hier drei Gutscheintickets zum Preis von zwei

      Liebe Leserin, lieber Leser der SPORT BILD,
      herzlich willkommen in der Erlebniswelt Deutsches Fußballmuseum!

      In Deiner SPORT BILD vom 8. Dezember 2021 hast Du einen Coupon „3 für 2 Gutscheintickets“ gefunden. Diesen kannst Du einfach in unserem Onlineshop  einlösen.

      Gehe dabei wie folgt vor: 

      1.  Lege dir zwei Gutscheintickets in den Warenkorb
      2.  Folge dem weiteren Kaufprozess
      3.  Nach Eingabe der Rechnungsadresse & Bezahlart gibst du bei "Gutscheincode" Deinen   Rabattcode aus der SPORT BILD ein
      4.  Das dritte Gutscheinticket wird deinem Warenkorb gratis hinzugefügt und du zahlst nur zwei
         

      Warum sich das lohnt? Das kannst Du im folgenden Abschnitt nachlesen. Viel Spaß im Deutschen Fußballmuseum!

      Jetzt 3 für 2 Gutscheintickets sichern

      Europas größte Erlebniswelt des Fußballs

      Das Wunder von Manhattan spielt in New York. In Dortmund gibt es zumindest das Wunder von Bern. Elf Helden in kurzen Hosen; im Halbkreis formiert um den originalen Ball aus dem WM-Finale 1954, flankiert von Zeitzeugen der Wirtschaftswunderjahre. Während der Weihnachtsklassiker nur zum Fest im Fernsehen läuft, ist im Deutschen Fußballmuseum jeder Tag ein Festtag.

      Der Ball vom 3:2-Sieg über Ungarn ist ein Kronjuwel der deutschen Fußballgeschichte, die Helden vom Wunder von Bern heißen Fritz Walter und Helmut Rahn. In der Goldenen Generation sind es Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm, in der 360-Grad-Show Robert Lewandowski und Erling Haaland und in der HALL OF FAME des deutschen Fußballs Franz Beckenbauer und Lothar Matthäus. Sie alle sind dauerhaft im Museum.

      Helden treffen die Besucher hier an jeder Ecke. Das Ausstellungshaus mitten in Dortmund ist ein Ort der Begegnung, eine Erlebniswelt voller Erinnerungen. Emotionen schießen empor. Hervorgerufen durch ein Stück Stoff, gezeichnet von Spuren harter Zweikämpfe. Durch Geräusche, Stimmen, Jubel. Durch unvergessene Spielszenen. Durch Schuhe, denen noch Gras anhaftet. Durch Pokale, in denen sich der Glanz großer Fußballmomente spiegelt. In der Schatzkammer. Im Tonstudio der Nationalmannschaft. Im 3D-Kino mit Manuel Neuer und Leroy Sané. Und in der Arena.

      Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund kombiniert 1.600 Exponate und 25 Stunden Filmmaterial mit raumgreifenden Inszenierungen. Während es im Wunder von Manhattan am Ende schneit, herrscht im Wunder von Bern Fritz-Walter-Wetter; unaufhörlich prasselt der Regen hernieder, ehe Rahn aus dem Hintergrund schießt.

      Entscheidend is‘ aufm Platz, hat Adi Preißler, Dortmunds großer Kapitän der Meistermannschaft von 1956 und 1957 gesagt. In Anlehnung an ihn sagen sie im Deutschen Fußballmuseum: Wichtig ist unterm Baum. Gutscheintickets für Europas größte Erlebniswelt des Fußballs machen Weihnachten zum Fest für die ganze Familie.

      Direkt am Dortmunder Hauptbahnhof

      Adresse: Deutsches Fußballmuseum, Platz der Deutschen Einheit 1, 44137 Dortmund, direkt am Dortmunder Hauptbahnhof. Das Museum ist offiziell barrierefrei geprüft.

      Öffnungszeiten: Di-So, 10-18 Uhr

      Preise: 10 bis 17 Euro, online günstiger

      Kontakt: Ticketauskunft: 0231/22 22 19 54 (Di-Fr, 10-16 Uhr), Tickets & Infos: fussballmuseum.de

      Besucher und Bewertungen: Mit jährlich über 200.000 Besucherinnen und Besuchern gehört das Deutsche Fußballmuseum zu den meistbesuchten Kultur- und Freizeiteinrichtungen in der Rhein-Ruhr-Region. Die durchschnittliche Verweildauer in der Ausstellung beträgt 3 Stunden. Die Besucher bewerten das Fußballmuseum bei Google und TripAdvisor mit 4,5 und bei Facebook mit 4,8 Sternen.

      Diese Seite teilen
      URL

      Premium Partner

      • adidas
      • Volkswagen

      Partner

      • DEW21
      • Sparkasse
      • Bitburger

      Projektpartner

      • DFB
      • Bundesliga
      • NRW
      • Stadt Dortmund

      Förderer

      • Gelsenwasser