| Komplette Schule besucht Fußballmuseum

Das Deutsche Fußballmuseum begrüßt die Eichendorffschule Schönebeck.

Volles Haus: Eine Essener Grundschule ist zu Besuch.

Das Team Museumspädagogik im Einsatz.

Kinder wuseln ins Deutsche Fußballmuseum.

Eine Geräuschkulisse wie in einem vollbesetzten EM-Stadion herrschte am Freitag im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. 344 Schülerinnen und Schüler der Eichendorffschule Schönebeck begaben sich gemeinsam mit ihren 29 Lehrkräften im Rahmen ihrer Projektwoche „Fußball – eine runde Sache“ auf Entdeckungstour durch 140 Jahre deutsche Fußballgeschichte.|Ein Haus voller Grundschulkinder

#bild#Die Klassen 1a bis 4c der Grundschule aus Essen reisten mit sieben Reisebussen an und sind damit die bisher größte zusammenhängende Gruppe, die seit der Eröffnung im vergangenen Oktober im Deutschen Fußballmuseum zu Gast gewesen ist. Insgesamt 14 Explainer aus der Museumspädagogik übernahmen die Betreuung der sechs- bis zehnjährigen Mädchen und Jungen. Mit altersgerechten Führungen stellten die Fachkräfte die einzelnen Ausstellungsbereiche vor, ehe sich die Kinder mit Hilfe von Rallyeheften auf eigene Faust auf den Weg durch die multimediale und interaktive Fußball-Erlebniswelt machten.

Vorbei an spannenden Mitmachstationen, bedeutenden Pokalen und ihren großen Fußballidolen begegneten sie bei ihrem Rundgang auch DFB-Maskottchen Paule, der für jeden Spaß und für ein besonderes Erinnerungsfoto zu haben war.

#bild#Die stellvertretende Rektorin der Eichendorffschule Silke Freitag sagte: „Wir möchten den Fußball vor allem auch jenen Kindern näherbringen, die ihn ansonsten über den Verein und das aktive Spielen nicht erleben. Und das ohne Wettkampf, ohne Konkurrenz. Da bot sich der Ausflug ins Deutsche Fußballmuseum an, zumal einige unserer Schülerinnen und Schüler bereits hier waren und uns begeistert von diesem Erlebnis erzählt haben.“

Museumsdirektor Manuel Neukirchner ergänzte: „Auch uns hat der Besuch der Eichendorffschule viel Freude bereitet. Es war schön zu beobachten, mit welchem Eifer und mit wieviel Spaß die Kinder die Ausstellung erkundet haben und auf ihre ganz eigene Art und Weise mit der Fußballhistorie in Berührung gekommen sind.“

#bild#Nils Hotze, Leiter Gästeprogramme im Deutschen Fußballmuseum: „Der Besuch von rund 350 Kindern war eine tolle Herausforderung für unser Team. Die organisatorischen Mühen wurden mit großen Kinderaugen belohnt. Unsere Begleitmaterialen haben sich bewährt und geben den Schülerinnen und Schülerin bei ihrem Ausstellungsrundgang hilfreiche Unterstützung und Orientierung.“

Weitere Infos: zum Video über den Schulbesuch

Das Deutsche Fußballmuseum hat für Kinder und Schüler drei spezielle Angebote: Kindergeburtstag, Schule im Museum und Angebote für Vereine.

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2019