| Löw benennt WM-Kader im Deutschen Fußballmuseum

Mission Titelverteidigung

Bundestrainer Joachim Löw benennt im Deutschen Fußballmuseum das vorläufige Aufgebot der WM-Mannschaft.

Die Kadernominierung ist der Auftakt der WM-Wochen im Deutschen Fußballmuseum.

Bekanntgabe des vorläufigen Aufgebots am 15. Mai

#bild#Das Deutsche Fußballmuseum wird Schauplatz der Kadernominierung der deutschen Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Russland. Bundestrainer Joachim Löw benennt am 15. Mai 2018 in Dortmund das vorläufige Aufgebot der Mannschaft. Am 23. Mai beginnt mit dem Trainingslager für den DFB in Eppan/Südtirol die heiße Phase der WM-Vorbereitung. Die Meldefrist der FIFA für den finalen WM-Kader, bestehend aus 20 Feldspielern und drei Torhütern, endet am 4. Juni.

Die Veranstaltung in Anwesenheit von DFB-Präsident Reinhard Grindel sowie der sportlichen Leitung der Nationalmannschaft ist Auftakt der WM-Wochen im Deutschen Fußballmuseum. Mit Private-Viewing-Events, WM-Erlebnistouren und einer multimedialen Inszenierung rund um die Nationalmannschaft erwartet die Besucherinnen und Besucher ein vielseitiges Programm rund um das sportliche Großereignis des Jahres.

Manager Oliver Bierhoff sagt: „Wir wollen in Russland wieder WM-Geschichte schreiben, dafür steht das Deutsche Fußballmuseum. Wir alle wünschen uns natürlich, dass im Sommer ein weiteres erfolgreiches Kapitel hinzukommt.“

#bild#Museumdirektor Manuel Neukirchner: „Die Fußballwelt blickt am 15. Mai gespannt auf das Deutsche Fußballmuseum. Für die Kaderbekanntmachung werden wir mit dem DFB für einen außergewöhnlichen Rahmen sorgen. Mit der Bekanntgabe des WM-Kaders beginnt im Deutschen Fußballmuseum mit vielen Aktionen der WM-Sommer, auf den wir uns alle freuen.“

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2018