| WM-Tagebücher von Metzelder erhalten

Christoph Metzelders Tagebuch der EM 2008

Tagebuch-Übergabe

Christoph Metzelder stellt seine bei der WM 2006 und der EM 2008 entstandenen Tagebücher dem Deutschen Fußballmuseum als Dauerleihgabe zur Verfügung. Im Rahmen des Essener Sportforums überreichte der 47-malige Nationalspieler Museumsgeschäftsführer Manuel Neukirchner die persönlichen Aufzeichnungen, die einen sehr persönlichen Einblick Metzelders in den Turnieralltag gewähren.

Christoph Metzelder, inzwischen Experte bei Sky, Gründer einer Werbeagentur und als Förderer seines Heimatvereins TuS Halten zu seinen fußballerischen Wurzeln zurückgekehrt, erklärte:  „Es erfüllt mich durchaus mit Stolz, ein Stück Fußballgeschichte mit erzählen zu können. Die WM 2006 ist für viele Fußballfans ein unvergessenes  Erlebnis und in meiner Karriere mit vielen tollen Erfolgen und Erfahrungen das Highlight schlechthin.“

#bild#Manuel Neukirchner ergänzte: „Ich kann mich bei Christoph Metzelder nur bedanken. Seine Tagebücher vermittelt gerade von der Weltmeisterschaft 2006 eine ganz neue Perspektive, den ganz persönlichen Blickwinkel eines Nationalspielers. Die Dokumente sind für uns wahre Schätze, die uns dabei helfen, markante Ereignisse deutscher Fußballgeschichte herausragend zu inszenieren.“

Mit seinen Exponaten reiht sich Metzelder in die Riege prominenter Spielerpersönlichkeiten ein, die mit Erinnerungsstücken aus ihrer aktiven Karriere die entstehende Dauerausstellung unterstützen. Die Eröffnung des Deutschen Fußballmuseums ist für die erste Jahreshälfte 2015 geplant.

Teilen:
Diese Seite teilen
  • URL
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser
Deutsches Fußballmuseum © 2019