Die Jugendmannschaft des Monats Februar im Fußballmuseum

Die Jungs vom SV Horst Emscher 08

Die beeindruckende Trophäensammlung des Jugendteams

Klaus Fischers Fallrückzieher-Pose als beliebtes Fotomotiv

01.02.2017

Jugendmannschaft des Monats Februar: F-Jugend des SV Horst Emscher 08

Da lohnt sich die "Reise" von Gelsenkirchen nach Dortmund: Zum ersten Mal in der Museumsgeschichte kommt eine Jugendmannschaft aus der blau-weißen Nachbarschaft. Beim Besuch im Deutschen Fußballmuseum erschienen die Nachwuchskicker in tierischer Begleitung.

In diesem Monat können Museumsbesucher einen Einblick in das Vereinsleben des SV Horst Emscher 08 erhalten. Die F-Junioren aus Gelsenkirchen haben sich diese Ehre redlich verdient, sorgten sie im vergangen Jahr doch für das ein oder andere sportliche Ausrufezeichen. Verschiedene Turniere fern der Heimat führten die Jungs bis an die Nordseeküste. Dabei nahmen es die Horster selbst mit namhaften Gegnern wie Red Bull Leipzig, Mainz 05 oder Bayer Leverkusen auf. Beim Essener Zollverein-Lauf vertrat das Team seine Farben auch außerhalb des Fußballfeldes äußerst erfolgreich.

#bild#Angesichts der sportlichen Erfolge und des überragenden Mannschaftsgeistes hatte Coach Karsten Innig seine Jungs beim Deutschen Fußballmuseum beworben: „Wir sind ein eingeschworener Haufen. Die Kids bereiten mir und meinem Trainerteam jeden Tag viel Freude, das wollten wir ihnen mit der Bewerbung ein Stück zurückgeben. Wunderbar, dass wir nun tatsächlich als Jugendmannschaft des Monats ausgezeichnet werden!“

Sichtlich stolz und mit strahlenden Augen betraten die 16 Nachwuchsspieler das Fußballmuseum. Gespannt waren die Horster Jungs vor allem auf den Ausstellungsbereich zur Weltmeisterschaft 2014, schließlich pflegen sie eine weltmeisterliche Verbindung: „Ich bin über ein paar Ecken mit Miro Klose verwandt“, rief Libero Max triumphierend in die Runde. Er durfte sich darüber freuen, ein ganz besonderes Trikot der Stürmerlegende sehen zu bekommen. Beim 7:1 gegen Brasilien hatte Klose in dieser Spielkleidung sein historisches 16. WM-Tor erzielt und war so zum erfolgreichsten Goalgetter der Turniergeschichte geworden.

Ihren Museumsbesuch unternahmen die Jungs aus Gelsenkirchen-Horst in tierischer Begleitung: Ein wichtiger Bestandteil der Jugendmannschaft ist einen halben Meter groß, etwas beleibt und mit einer breiten Schnauze gesegnet. Flußpferd „Horsti“ ist das Maskottchen der Mannschaft und der heimliche Star. Das Plüschtier, ursprünglich ein Taufgeschenk für Torhüter Malte, darf bei keinem Spiel des Teams fehlen und wechselt am Abend eines jeden Spieltages seinen Besitzer. Horsti kennt sich in den Kinderzimmern der Kicker bestens aus und hat nun für einen Monat in der Vitrine des Fußballmuseums ein neues Zuhause gefunden.#bild#

#bild#Neben dem Maskottchen zieren zwei Pokale aus der beeindruckenden Trophäensammlung der Horster, ein unterschriebenes Trikot und ein Mannschaftsfoto mit Schalke-Legende Klaus Fischer die Museumsvitrine. Den ehemaligen Nationalspieler hatten die Horster bei einem Fußballcamp kennengelernt. Logisch, dass sich die Jungs in der Dauerausstellung direkt auf Fischers Medaille zum Tor des Vierteljahrhunderts stürzten und die legendäre Fallrückzieher-Pose nachstellten.

Bewerbung zur Jugendmannschaft des Monats

Welcher Junioren-Fußballer träumt nicht davon, in einer Reihe mit Mesut Özil, Mario Götze oder Thomas Müller zu stehen? Für die vom Deutschen Fußballmuseum ausgewählte „Jugendmannschaft des Monats" geht dieser Wunsch in Erfüllung.

Um Jugendmannschaft des Monats zu werden, braucht ihr nur Fotos von der Mannschaft hochzuladen und Exponate wie Wimpel und Ähnliches mitzubringen. Die Gewinnermannschaft bekommt einen Trikotsatz, gesponsert von der Deutschen Post. Außerdem wird die komplette Mannschaft ins Deutsche Fußballmuseum eingeladen. In Dortmund findet dann die Trikotübergabe statt. Jedes Nachwuchsteam von der G- bis zur A-Jugend kann mitmachen.

Teilen:
Förderer
  • DEW21
  • wilo
  • Gelsenwasser

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.
Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung