Youngsters

      Die drei Nachwuchsreporter verbrachten einen gesamten Nachmittag auf der Baustelle des Deutschen Fußballmuseums.

      Auf der Suche nach dem Endspielball

      Drei Nachwuchsreporter der YOUNGSTERS akademie hatten vor wenigen Wochen die Gelegenheit, die Baustelle des Deutschen Fußballmuseums zu besichtigen. Sie sprachen mit verschiedenen Mitarbeitern und waren vor allem an einem ganz speziellen Exponat interessiert.

      #bild#Dank „leuchte auf“, der Stiftung von Borussia Dortmund, haben Kinder und Jugendliche der Dortmunder Nordstadt im Rahmen der YOUNGSTERS akademie von Machbarschaft Borsig11 die Möglichkeit, eigene Projekte zu realisieren. Als Reporter können die Jugendliche beispielsweise Orte und Bereiche erkunden, die einem sonst nicht zugänglich sind. Die YOUNGSTERS berichten über aktuelle Themen, sich selbst und andere aus ihrer eigenen Perspektive – in Form von Video-Clips und in ihrer eigenen Zeitschrift, dem YOUNGSTERS magazin.

      Ein Themenschwerpunkt behandelt die moderne Arbeitswelt: Wie wird man z.B. Fußballer, Arzt oder Polizist? Wie funktioniert der Flughafen, das Stadion, der Zoo? Die YOUNGSTERS besuchen verschiedene Institutionen und Betriebe, in denen sie Einblicke ins Arbeitsleben gewinnen.

      Abdullah, Cedric und David waren besonders am Deutschen Fußballmuseum interessiert. So machte sich das Trio auf den Weg zum Dortmunder Hauptbahnhof, um hinter die Kulissen des einzigartigen Hauses zu blicken, das im Sommer 2015 eröffnet wird. Sie sprachen mit Christian Schönhals aus der Abteilung Presse und Kommunikation, interviewten die Restauratorin Maike Marzischewski und trafen den technischen Leiter Andreas Heine.

      Besonderes Highlights wartete auf die drei Jungs aus der Nordstadt im Depot des Museums. Hier bekamen sie nicht nur die Schuhe zu Gesicht, die Bastian Schweinsteiger im WM-Finale 2014 getragen hat, sie durften auch den Original-Endspielball berühren. Natürlich nur mit speziellen Handschuhen.

      Folgendes #video:11175:Video# dokumentiert den Tag der drei Jugendlichen im Deutschen Fußballmuseum.


       

      Das Büro der Nationalmannschaft hat dem Fußballmuseum den Original-Ball aus dem WM-Endspiel 2014 übergeben. Abdullah freut sich darüber.

      Diese Seite teilen
      URL

      Premium Partner

      • adidas
      • Volkswagen

      Partner

      • Bitburger
      • REWE
      • Sky
      • Sparkasse

      Projektpartner

      • DFB
      • Bundesliga
      • NRW
      • Stadt Dortmund

      Förderer

      • DEW21
      • wilo
      • Gelsenwasser