Lukas Podolski kreiert einen weiteren Moment fürs Fußballmuseum

Tschö Poldi. Die kölsche Fußball-Legende besucht kurz vor ihrem Abschiedsspiel das Deutsche Fußballmuseum.

Bild fehlt

Die kölsche Fußball-Legende bekam ihr Abschiedsländerspiel unweit des Fußballmuseums im Dortmunder Westfalenstadion gegen England. Selbstverständlich, dass es sich der Weltmeister von 2014 nicht nehmen ließ, nach der offiziellen Pressekonferenz auf eigene Faust das Deutsche Fußballmuseum zu erkunden.
Die Sternstunden der Nationalmannschaft, an der die Frohnatur in diesem Jahrtausend maßgeblichen Anteil hatte, faszinierte Podolski so sehr, dass er sein Handy für Fotos kaum aus der Hand legte. Selten wurde so viel in der Schatzkammer des deutschen Fußballs gelacht wie bei dieser besonderen Führung.

Fast schon museal verlief dann das Länderspiel: Lukas Podolski erzielte gegen die Engländer nicht nur das 1:0-Siegtor, sondern versenkte den Ball dermaßen elegant aus 30 Metern in den Maschen, dass sofort der nächste magische Moment für das Deutsche Fußballmuseum geschaffen wurde! Ein weiterer historischer Moment in der Karriere des Lukas Podolski.
Danke, lieber Poldi für eine großartige Karriere und wundervolle Momente für die Ewigkeit, die in unserem Museum dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr bewundert werden können.

Bild fehlt
Bild fehlt
Bild fehlt
Diese Seite teilen
URL

Premium Partner

  • adidas
  • Volkswagen

Partner

  • DEW21
  • Sparkasse
  • Bitburger

Projektpartner

  • DFB
  • Bundesliga
  • NRW
  • Stadt Dortmund

Förderer Sonderausstellung zur EM2024

  • BKM -Die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien
  • Landeswappen NRW Kultur und Wissenschaft