Fachbeirat

      Der Fachbeirat tagt mit Panoramablick.

      Fachbeirat stellt hervorragendes Zwischenzeugnis aus

      Die Ausstellung des DFB-Fußballmuseums nimmt immer konkretere Formen an: Auf der dritten Sitzung des Fachbeirats der Stiftung DFB-Fußballmuseum absolvierten die Teilnehmer einen virtuellen Rundgang durch die verschiedenen Gebäudeebenen.

      Dabei wurden zukünftige Ausstellungsinhalte sowohl aus der Besucherperspektive als auch aus szenografischer Sicht beleuchtet und diskutiert.  Drei Jahre vor der geplanten Museumseröffnung besitzt das Projekt bereits eine beachtliche Qualität, so der einhellige Tenor nach der Sitzung.

      #bild#Zum aktuellen Arbeitsstand sagte Fachbeiratsmitglied Dr. Franz-Josef Brüggemeier, Professor für Wirtschafts-, Sozial und Umweltgeschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg: „Die Themenfülle ist genauso beeindruckend wie herausfordernd. Eine intelligente Reduktion wird  in den folgenden Projektphasen einen wichtigen Schwerpunkt für die Konzeption der Ausstellung darstellen.“

      Als Gast der Fachbeiratssitzung begrüßte Stiftungs-Geschäftsführer Manuel Neukirchner WDR-Sportchef Steffen Simon, der von der Multimedialität der geplanten Ausstellung begeistert ist. „Das Museumskonzept fasziniert mich, deshalb habe mich sehr über die Einladung gefreut, an der Sitzung des Fachbeirats teilzunehmen zu dürfen.“

      Nach vier Stunden eingehender Beratungen zeigten sich alle Anwesenden von der Präsentation der bisherigen Ergebnisse angetan und hoben die konzentrierte Gesprächsatmosphäre hervor. Manuel Neukirchner: „Endgültige Entscheidungen und Lösungen können in der jetzigen Leistungsphase natürlich noch nicht vorliegen, aber die eingeschlagenen Wege sind vielversprechend und die Resonanz aus den Reihen unseres kompetent besetzten Fachbeirats gibt wichtige Impulse für die weitere Vorgehensweise.“

      Der Fachbeirat war vertreten durch Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Brüggemeier, Jochen Hieber (Kulturredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung), Hans-Josef Justen (Sportjournalist), Dr. Gerhard Kilger (Direktor der DASA Deutsche Arbeitsschutzausstellung), Prof. Dr. Martin Roth (Direktor des Victoria and Albert Museums in London) und Susanne Wernsing (Kuratorin und Historikerin).

      Durch die beeindruckende Präsentation führten Prof. Lutz Engelke und Dr. Stefan Klessmann, die beiden führenden Köpfe und Gesellschafter der Kommunikationsagentur TRIAD Berlin, die von der Stiftung DFB Fußballmuseum als Planungsbüro für die szenografische und gestalterische Realisierung des DFB-Fußballmuseums beauftragt worden ist.

      Bekanntes Gesicht zu Gast: Steffen Simon.

      Diese Seite teilen
      URL

      Premium Partner

      • adidas
      • Volkswagen

      Partner

      • Bitburger
      • REWE
      • Sky
      • Sparkasse

      Projektpartner

      • DFB
      • Bundesliga
      • NRW
      • Stadt Dortmund

      Förderer

      • DEW21
      • wilo
      • Gelsenwasser