Axel Biermann, Geschäftsführer Ruhr-Tourismus GmbH (v.l.) und NRW-Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky werden von Knut Hartwig und Dunja Achy vom Deutschen Fußballmuseum am ITB-Stand begrüßt.

      Fußballmuseum auf der ITB

      Das Deutsche Fußballmuseum präsentiert sich bis Sonntag am Gemeinschaftsstand der Ruhrtourismus GmbH auf der 50. Internationalen Tourismusmesse Berlin (ITB). Neben NRW-Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky informierten sich am Eröffnungstag zahlreiche Fachbesucher über den neuen „Ballfahrtsort“ in Dortmund, der sich innerhalb kurzer Zeit als attraktives Ausflugs- und Reiseziel mit gleichermaßen starken Impulsen auch für die Region Metropole Ruhr etabliert hat.

      #bild#Mit rund 250 Festivals, 200 Museen, 120 Theaterhäusern, 100 Kulturzentren, zwei großen Musicaltheatern, zahlreichen Varietés sowie Sport- und Freizeitparks – das Ganze vor der imposanten Kulisse von 3.500 Industriedenkmälern – gehört die Metropole Ruhr zu den spannenden und zugleich einzigartigen Städtereisezielen in Europa. Das Deutsche Fußballmuseum ist seit der Eröffnung im vergangenen Oktober ein weiterer Besuchermagnet. Nach vier Monaten Betriebsphase hat die einzigartige Erlebniswelt bereits mehr als 100.000 Tickets verkauft.

      „Wir sind mit dem Start sehr zufrieden. Bei den Besucherzahlen liegen wir voll im Soll“, sagt Museumsdirektor Manuel Neukirchner. „Die meisten Gäste sind begeistert und kündigen bereits ihren nächsten Besuch an. Wir freuen uns über jedes Feedback und nehmen die Anregungen der Besucherinnen und Besucher sehr ernst. Wir werden die ersten Monate nun weiter auswerten, um die Abläufe stetig zu optimieren.“

      Große Nachfrage herrscht auch nach den attraktiven Veranstaltungsflächen des modernen Ausstellungshauses. Bei zahlreichen Kundenevents bilden die Konferenzräume mit neuester Präsentationstechnik oder das N11 Bar & Restaurant sowie die großzügige und wandelbare Multifunktionsarena den Rahmen für besondere Anlässe.  

      Ab April startet das Deutsche Fußballmuseum mit dem Kulturprogramm ANSTOSS ein eigenes Veranstaltungsformat. Im Rahmen von Filmabenden, Gesprächsrunden, Lesungen und Vortragsreihen werden außerhalb des regulären Museumsbetriebs Themen aus der Dauerausstellung weiter vertieft.  

      Als großer Standortvorteil erweist sich die unmittelbare Nähe des Deutschen Fußballmuseums zum Dortmunder Hauptbahnhof. Mit dem Museumsticket profitieren die Besucherinnen und Besucher von der freien Hin- und Rückfahrt im VRR-Gebiet.

      Auf der ITB präsentieren bis zum Wochenende rund 10.000 Aussteller aus 187 Ländern an 1069 Messeständen die neuesten  Produkte und aktuellen Trends der globalen Tourismusbranche. Der Stand des Deutschen Fußballmuseum  befindet sich in Halle 8.2 des Messegeländes.

      Die ITB feiert in diesem Jahr Jubiläum: Zum 50. Mal findet die Tourismus-Messe in Berlin statt.

      Diese Seite teilen
      URL

      Premium Partner

      • adidas
      • Volkswagen

      Partner

      • Bitburger
      • REWE
      • Sky
      • Sparkasse

      Projektpartner

      • DFB
      • Bundesliga
      • NRW
      • Stadt Dortmund

      Förderer

      • DEW21
      • wilo
      • Gelsenwasser