Hans Tilkowski bei der Eröffnung der Sonderausstellung "Wembley 1966".

      Neues Buch zeigt die letzten Geheimnisse von Wembley | Fußballmuseum präsentiert Buch zu Wembley '66

      Das Buch „Wembley 1966 – Der Mythos in Momentaufnahmen“ (Klartext Verlag, 14,95 Euro) dokumentiert das Endspiel um die 8. Fußball-Weltmeisterschaft zwischen England und Deutschland mit mehr als 150 Abbildungen. Sie setzen dem Finale von Wembley ein fotografisches Denkmal und sind in ihrer eindringlichen Schwarz-Weiß-Ästhetik zu Meisterwerken der Reportage-Fotografie geworden. | Das WM-Finale in fotografischen Momentaufnahmen

      #bild#Zu sehen sind zum Teil unveröffentlichte Fotografien, darunter unterschiedliche Perspektiven des berühmten „Wembley-Tores“ und die erstmals veröffentlichte Bilderreihe des „Sportfotos des Jahrhunderts“, das als Ikone der Sportfotografie gilt.

      Der Katalog zur Sonderausstellung des Deutschen Fußballmuseums löst eines der letzten Rätsel um das legendäre Endspiel. Anhand der wiederentdeckten Kontaktabzüge kann zweifelsfrei belegt werden, dass das berühmte „Sportfoto des Jahrhunderts“ mit dem niedergeschlagenen Uwe Seeler dessen unverstellten Gefühlsausdruck nach dem WM-Endspiel zeigt. Der Symbolgehalt der berühmten Schwarz-Weiß-Aufnahme des Verlegersohns Axel Springer jun. alias Sven Simon wurde aufgrund des Zeitpunkts der Aufnahme und der Deutung des Motivs immer wieder in Frage gestellt, unter anderem auch von Uwe Seeler selbst.

      „Die erwachte Fußballfotografie in den Sechzigerjahren löste Unmittelbarkeit und Unverwechselbarkeit aus und darf für sich die dokumentarische und ästhetische Deutungshoheit für das legendäre Endspiel reklamieren. Auch nach einem halben Jahrhundert sind die Szenen von Wembley allgegenwärtig – sie sind zu Schlüsselbildern deutscher und englischer Fußballgeschichte geworden. Diese Momente wollen wir wachrufen“, sagt Autor und Museumsdirektor Manuel Neukirchner, der mit Uwe Seeler ein ausführliches Interview zum WM-Finale von 1966 und zu der Entstehung des „Sportfotos des Jahrhunderts“ geführt hat.

      Uwe Seeler, Mannschaftskapitän des Vize-Weltmeisters 1966 und Ehrenspielführer der Nationalmannschaft, hatte das Fotomaterial für das Buch ausführlich studiert: „Ich habe selten so faszinierende und packende Fußballfotografien gesehen wie in diesem Buch. Viele Fotos sehe ich zum ersten Mal. Man spürt regelrecht die Atmosphäre von Wembley. Die Fotos fangen in wunderbarer Weise die Details dieses Endspiels ein, auch die Enttäuschung, die Niedergeschlagenheit, die uns Spielern nach dem Finale buchstäblich ins Gesicht geschrieben stand. Ich fühle mich direkt wieder hineinversetzt in das Wembley von 1966.“

      Ab sofort im Buchhandel und im Museumsshop erhältlich: Manuel Neukirchner Wembley 1966 - Der Mythos in Momentaufnahmen 160 Seiten Preis: 14,95 Euro Klartext Verlag, Essen ISBN: 978-3-8375-1622-7

      Das Buch zeigt das WM-Finale 1966 in fotografischen Momentaufnahmen.

      Diese Seite teilen
      URL

      Premium Partner

      • adidas
      • Volkswagen

      Partner

      • Bitburger
      • REWE
      • Sky
      • Sparkasse

      Projektpartner

      • DFB
      • Bundesliga
      • NRW
      • Stadt Dortmund

      Förderer

      • DEW21
      • wilo
      • Gelsenwasser