WM-Siegerpokal

      Museumsdirektor Manuel Neukirchner nimmt in Dortmund die Pokale in Empfang, die bis dato beim DFB in Frankfurt ausgestellt waren.

      Pokalschätze für das Deutsche Fußballmuseum|Pokalschätze aus Frankfurt

      Für die Ausstellung im Deutschen Fußballmuseum sind am Mittwoch, 20. Mai, bedeutende Trophäen aus dem Archiv der DFB-Zentrale in Frankfurt nach Dortmund überführt worden. Dabei handelt es sich um insgesamt 13 Exponate.|Für die Ausstellung im Deutschen Fussballmuseum sind bedeutende Trophäen aus dem Archiv der DFB-Zentrale nach Dortmund überführt worden.

       

      #bild#Neben den EM- und WM-Pokalen der Frauen und Männer befinden sich darunter auch historische Originale wie die „Viktoria“, die bis 1944 dem Deutschen Meister überreicht wurde, und die Meisterschale des Fußballverbandes der DDR.

      Manuel Neukirchner, Geschäftsführer der DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum gGmbH, sagt: „Die Pokale und Meisterschalen sind Zeugnisse der großen Momente und Erfolge des deutschen Fußballs. Wir werden sie in unterschiedlichen Bereichen unserer Ausstellung in einem würdevollen Rahmen inszenieren. Die Schatzkammer des Deutschen Fußballmuseums ist zum Beispiel ein Ort, an dem der Betrachter in erhabener Stille die bedeutendsten Trophäen der Nationalmannschaft bestaunen kann.“

      Die Pokale wurden von einer auf Kunsttransporte spezialisierten Firma überführt und besitzen einen Versicherungswert von 420.000 Euro. Unter den Exponaten befinden sich auch die WM-Siegerpokale von 1974 und 1990, die der DFB nach den beiden Endspielsiegen von der FIFA bekommen hat. Das Exemplar von 1954 hat das Deutsche Fußballmuseum aktuell dem Musical „Das Wunder von Bern“ in Hamburg zur Verfügung gestellt; die Trophäe von 2014 geht Ende Mai 2015 auf eine „Ehrenrunde“ des DFB. 63 Vereine werden im Rahmen einer Roadshow den Pokal auf der eigenen Platzanlage begrüßen.

      #bild#Alle vier Trophäen werden später in der Dauerausstellung des Deutschen Fußballmuseums zu sehen sein. Insgesamt werden rund 1.600 Exponate im Museum am Dortmunder Hauptbahnhof ausgestellt. Sie sind Bestandteil einer 7000 Quadratmeter großen multimedialen Erlebniswelt. Die Eröffnung der Dauerausstellung zur Historie und Gegenwart des deutschen Fußballs ist für den Spätsommer geplant.

      Folgende Pokale wurden überführt:

      • Trophäe „Viktoria“: Trophäe für die Deutschen Meister bis 1944. Nach dem Krieg verschollen, erst nach der Wiedervereinigung 1990 wieder aufgetaucht.
      • Meisterschale des Deutschen Fußball-Verbands (Fußballverband der DDR)
      • Tschammer-Pokal: Vorgänger des heutigen DFB-Vereinspokals. Die Trophäe, nach Reichssportführer Hans von Tschammer und Osten benannt, wurde erstmals 1935 vergeben. Zuletzt 1964 an den DFB-Pokalsieger überreicht.
      • Kronprinzenpokal: Siegertrophäe für einen Wettbewerb von Auswahlmannschaften der DFB-Regionalverbände, der von 1909 bis 1942 ausgetragen worden ist.
      • WM-Pokal der FIFA Frauen-WM 2003
      • WM-Pokal der FIFA Frauen-WM 2007
      • EM-Pokal der UEFA Frauen-EM 2009
      • EM-Pokal der UEFA Frauen-EM 2013
      • Meisterschale der Frauen-Bundesliga
      • WM-Siegerpokal 1974
      • WM-Siegerpokal 1990
      • UEFA-Pokal
      • DFB-Pokal der Frauen

      Hier geht es zur Bildergalerie und hier zum #video:11116:Video# zum Pokaltransport.

      Bis dato standen die Pokale in der DFB-Zentrale in Frankfurt.

      Die Medien waren zahlreich erschienen, um mitzuerleben, wie die wertvollen Pokale eigelagert wurden.

      Diese Seite teilen
      URL

      Premium Partner

      • adidas
      • Volkswagen

      Partner

      • Bitburger
      • REWE
      • Sky
      • Sparkasse

      Projektpartner

      • DFB
      • Bundesliga
      • NRW
      • Stadt Dortmund

      Förderer

      • DEW21
      • wilo
      • Gelsenwasser