Jugendmannschaft des Monats September

      Jugendmannschaft des Monats September: U11 der JSG Olympia/Borussia Bocholt | Jugendmannschaft des Monats: starke Mädchen

      Mädchen- und Frauenfußball boomt. Der DFB hat rund sieben Millionen Mitglieder, darunter 339.069 Mädchen bis zum Alter von 16 Jahren. 14 von ihnen haben einen Tag lang das Deutsche Fußballmuseum besucht, weil sie eine ganz besondere Auszeichnung bekommen haben: Die U11 der JSG Olympia/Borussia Bocholt ist Jugendmannschaft des Monats September. | Nachwuchs-Kickerinnen im Fußballmuseum

      #bild#Die Mädchen des Jahrgangs 2005 und jünger hatten sich mit tollen Fotos von ihren Aktivitäten beworben und kamen in Begleitung ihrer Trainerin Kerstin Wilting: „Der Ausflug ins Fußballmuseum ist ein toller Gewinn!“, so Kerstin, während die Mädchen stolz ihre Exponate übergaben, die nun einen Monat lang im Deutschen Fußballmuseum ausgestellt werden. Nicht fehlen durfte das große Maskottchen. Schließlich hat auch das Stoffschaf dafür gesorgt, dass die Kinder in der Rückrunde der vergangenen Saison fast alle Spiele gewonnen haben. In der neuen Spielzeit geht’s gut ausgerüstet weiter auf Torejagd, denn die Mädchen verbrachten nicht nur einen Tag im Museum, sondern bekamen als „Jugendmannschaft des Monats“ auch einen neuen Trikotsatz.

      Die Mitgliederzahlen im Mädchen- und Frauenfußball steigen weiter. Kein Wunder, denn Vereine wie JSG Olympia/Borussia Bocholt sorgen für Nachwuchs. Hier spielen mit großer Begeisterung sechs Mädchenmannschaften und vier Frauenteams.

      #bild#Die U11 verbringt viel Zeit miteinander. Meistens geht es um Fußball. Regelmäßig besuchen sie Spiele der Frauen-Bundesliga und haben dem DFB-Team beim letzten Länderspiel vor der EM in Gelsenkirchen die Daumen gedrückt. In Vorbereitung auf die neue Saison haben sie auf dem Fußballplatz einen ganzen Tag im „Sommertrainingslager“ verbracht.

      Im Deutschen Fußballmuseum konnten sie viele Exponate rund um den Frauenfußball bestaunen. Besonders spannend ist die historische Entwicklung der Sportart, an dem sich auch die Geschichte der Emanzipation nacherzählen lässt. Dass die frischgebackene Olympia-Goldmedaillen-Gewinnerin Annike Krahn als Gästeführerin im Deutschen Fußballmuseum arbeitet, wussten die Nachwuchs-Kickerinnen nicht – und waren begeistert.

      #bild#Vielleicht tun sie es Annike nach und kommen eines Tages in der Frauen-Nationalmannschaft zum Einsatz? Ein Anfang ist gemacht, denn ihre eigene „Jugendmannschafts-Vitrine“ mit allen Exponaten und das Video mit den Mannschaftsbildern ihres Teams ist in den nächsten Wochen Teil des Rundgangs durch 140 Jahre Fußballgeschichte.

      Bewerbung zur Jugendmannschaft des Monats

      Welcher Junioren-Fußballer träumt nicht davon, in einer Reihe mit Mesut Özil, Mario Götze oder Annike Krahn zu stehen? Für die vom Deutschen Fußballmuseum ausgewählte „Jugendmannschaft des Monats" geht dieser Wunsch in Erfüllung. Um Jugendmannschaft des Monats zu werden, braucht ihr nur Fotos von der Mannschaft hochzuladen, Exponate wie Wimpel und ähnliches mitzubringen und uns verraten, warum ausgerechnet ihr die Auszeichnung bekommen solltet. Die Gewinnermannschaft bekommt einen Trikotsatz, gesponsert von der Deutschen Post. Außerdem wird die komplette Mannschaft ins Deutsche Fußballmuseum eingeladen. In Dortmund findet dann die Trikotübergabe statt. Jedes Nachwuchsteam von der G- bis zur A-Jugend kann mitmachen.

      Hier geht´s zur Bewerbung.

      Große Augen vor der eigenen Vitrine.

      Ein neuer Trikotsatz für die Jugendmannschaft.

      Die Mädchen übergeben ihre Exponate.

      Diese Seite teilen
      URL

      Premium Partner

      • adidas
      • Volkswagen

      Partner

      • Bitburger
      • REWE
      • Sky
      • Sparkasse

      Projektpartner

      • DFB
      • Bundesliga
      • NRW
      • Stadt Dortmund

      Förderer

      • DEW21
      • wilo
      • Gelsenwasser