Der blaue Glückspulli von Joachim Löw kommt ins Fußballmuseum nach Dortmund.

      Sieger-Pulli von Löw kommt ins Fußballmuseum

      Der bei der WM 2010 in Südafrika als Glücksbringer berühmt gewordene blaue Kaschmir-Pullover von Bundestrainer Joachim Löw wird seine Heimat im DFB-Fußballmuseum finden.

      #bild#Nach der Weltmeisterschaft hatte die GALERIA Kaufhof GmbH das Kleidungsstück mit Symbolcharakter für 1 Mio. €. zugunsten der Hilfsorganisation "Ein Herz für Kinder" ersteigert. Einen Tag vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Belgien überreichte Lovro Mandac, Vorsitzender der Geschäftsführung des Warenhausunternehmens, den WM-Siegerpulli Manuel Neukirchner für das entstehende DFB-Fußballmuseum.

      Lovro Mandac sagte bei der Übergabe in Anwesenheit von Bundestrainer Joachim Löw in Düsseldorf: "Obwohl mit der Europameisterschaft 2012 schon wieder das nächste wichtige Ereignis bevorsteht, erinnern sich die Fans noch gerne an die spannenden Spiele während der WM 2010. Der blaue Pullover hat als wichtiger Talisman ein Stück Fußball-Geschichte geschrieben. Deshalb kommt er nach Hause – ins DFB-Fußballmuseum nach Dortmund. Wir haben uns dafür entschieden, den Glücksbringer als Dauerleihgabe dem neuen Museum zur Verfügung zu stellen, denn auf diese Weise kann jeder Fußball-Fan noch einmal in WM-Euphorie schwelgen und sich auf die nächsten wichtigen Turniere einstellen."

      "Mit dem blauen Pullover des Bundestrainers erhält das DFB-Museum ein tolles Exponat", freut sich Manuel Neukirchner, Geschäftsführer der Stiftung DFB Fußballmuseum. "Der Pulli erzählt einen Teil der Geschichte rund um die begeisternden Spiele unserer Mannschaft bei der WM in Südafrika. Das gute Stück wird daher in unserer multimedialen und erlebnisorientierten Ausstellungsdramaturgie sofort Erinnerungen wecken und die WM 2010 lebendig werden lassen."

      #bild#Joachim Löw trug den Pullover in Südafrika bei den erfolgreichen WM-Vorrundenspielen gegen Australien und Ghana sowie bei den begeisternden Begegnungen gegen England (Achtelfinale) und Argentinien (Viertelfinale) und wurde zum Talisman für die deutsche Nationalelf. Einzig bei der Niederlage im Vorrundenspiel gegen Serbien hatte Löw statt des Pullis eine Strickjacke getragen, bei der Halbfinal-Niederlage gegen Spanien endete die Siegesserie mit dem blauen Pullover, der Kultstatus erlangte.

      "Ich wünsche mir, dass der Pullover im Museum einen würdigen Platz findet und gut behütet wird. Vielleicht kann ich bei den nächsten Turnieren dann nochmal auf ihn als Glücksbringer zurückgreifen", sagte Bundestrainer Joachim Löw mit einem Schmunzeln.

      Zu sehen ist der Löw-Pulli voraussichtlich ab 2014. Der Spatenstich für den Neubau des DFB-Fußballmuseums auf der rund 6.000 Quadratmeter großen Grundstücksfläche soll nach der Planungs- und Genehmigungsphase im Jahr 2012 erfolgen. Für die Gebäudefertigstellung sind bei optimalem Bauverlauf 24 Monate vorgesehen.

      Die Exponatübergabe fand im Rahmen einer DFB-Pressekonferenz statt.

      Löw freut sich schon jetzt darauf, dass sein Talisman später im Museum zu sehen ist.

      Diese Seite teilen
      URL

      Premium Partner

      • adidas
      • Volkswagen

      Partner

      • Bitburger
      • REWE
      • Sky
      • Sparkasse

      Projektpartner

      • DFB
      • Bundesliga
      • NRW
      • Stadt Dortmund

      Förderer

      • DEW21
      • wilo
      • Gelsenwasser